Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 12. Dezember 2012, 11:11

Software::Business

Kivitendo 3.0.0 veröffentlicht

Das maßgeblich von der Braunschweiger Linet Service GmbH getragene Projekt Kivitendo hat die Version 3.0.0 seines webbasierten betriebswirtschaftlichen Software-Paketes veröffentlicht.

Thomas Drilling

Kivitendo war zur CeBIT 2012 vorerst durch Umbenennung aus dem ehemaligen Lx-Office hervorgegangen, seinerzeit aber noch ohne bahnbrechende Neuerungen. Lx-Office wiederum wurde vor Jahren von der Linet Service als Ableger von SQL-Ledger initiiert, um die Software an deutsche Verhältnisse anzupassen. Die Umbenennung war laut Linet Service notwendig geworden, weil viele Unternehmen mit dem Namen Lx-Office offenbar falsche Assoziationen verbanden. »Kivitendo« dagegen ist der Sprache Suaheli entnommen und bedeutet laut Linet Service so viel wie »praktisch«.

Erst mit Kivitendo 3.0.0, der ersten Version nach der Umbenennung, gehen jetzt tatsächlich eine Reihe von Neuerungen einher, die sich im Detail den Veröffentlichungshinweisen entnehmen lassen. Augenfällig ist zum Beispiel die komplett neu entworfene Weboberfläche. Darüber hinaus gibt es drei neue Module: »Verkaufsbericht«, »Verkaufspreisinformationen« und »Lieferplan«. Darüber hinaus haben die Entwickler die Schnittstelle zum Shopsystem »xtCommerce« mithilfe der »Peppershop«-Schnittstelle komplett neu implementiert. Ferner kann die Software jetzt Mails per SMTP versenden und der Nutzer kann Hintergrund-Jobs und Tasks von der Weboberfläche steuern. Ebenfalls nützlich ist, dass verschiedene Einstellungen jetzt nicht mehr für die gesamte Installation gelten, sondern spezifisch für die jeweilige Datenbank. Das Änderungsprotokoll nennt außerdem über 100 behobene Fehler.

Kivitendo steht unter den freien Lizenzen GPLv2, LGPLv2 und Artistic auf der Kivitendo-Seite als Tar-Archiv zum Herunterladen zur Verfügung, während auf den Seiten der Linet Services GmbH diverse kostenpflichtige Seviceleistungen rund um Kivitendo angeboten werden. Eine Online-Demo zum Ausprobieren gibt es ebenfalls.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung