Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu-Strategie: Von Smartphone und Tablet auf den Desktop

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von glasen am Mi, 12. Dezember 2012 um 19:08 #

Ja, ich finde auch, dass Unity anders ist als alles bisher dagewesene.
Nur weil die Starterleiste links anstatt unten ist? Unity ist im Vergleich zur GNOME-Shell deutlich konservativer und ist eher mit Windows 7 als mit OSX zu vergleichen.

Warum Windows 7? Weil OSX gar kein strukturiertes Anwendungsmenü hat. Unter Windows ist wenigstens ein grundlegende Struktur vorhanden, auch wenn sich diese mehr an den Vorstellungen der Programmhersteller als an den Funktionen der Programme orientiert.

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung