Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: E-Mail-Client Trojita wird Teil des KDE-Projektes

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
3
Von hoernerfranz am Mi, 12. Dezember 2012 um 15:17 #

Trojita ist wirklich nett - schnell und einfach, wie kmail früher mal war :D
fehlt nur noch ein Adressbuch bzw. einfach die Fähigkeit, eine std.vcf zu lesen, dann könnt man es für den Alltag schon benutzen.
Wer weiss, vllt. ist das der Anfang einer PIM_SUITE_LIGHT ohne den ganzen akonadi/nepomuk/wasweissich bloat...
(über den ich mich grad wieder ärgere, obwohl es inzwischen, KDE 4.9.4, einigermassen benutzbar geworden ist, aber eben immer noch unvollständig, unzuverlässig und ars..lahm)

  • 0
    Von lucas am Mi, 12. Dezember 2012 um 15:59 #

    CardDAV bräuchts auch noch zum Adressbuch. Dann ists fertig.

    Gute PIMs gibt es leider zu wenig für Linux. Die meisten sind instabil oder können nichts.

    0
    Von Demon am Mi, 12. Dezember 2012 um 17:24 #

    Leider wahr :( KMail bzw. Akonadi+Nepomuk sind ein Beispiel für eine recht interessante (und eigentlich gute Idee), die durch schier unendlich viele Fehler sowohl den darauf aufbauenden Anwendungen wie aber auch der kompletten Umgebung mehr Schaden zufügt, als dass sie nützt. Dabei meine ich nicht mal irgendwelche Funktionen (oder Bload, wie du sie nennst), sondern schlicht die zahlreichen Fehler, die seit Jahren die Arbeit mit den Anwendungen behindern. Wie zum Beispiel mein Lieblingsfehler: Seit ich Kmail für KDE4 benutze, kann ich nicht mehr richtig Suchen, denn die Anwendung findet nur noch ca. 10% der gesuchten E-Mails. Macht aber nichts. Denn dafür hat man ja schließlich einen Webmailer, auf den man sich verlassen kann...

    Cheers,
    demon

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert. Zuletzt am 12. Dez 2012 um 17:25.
    • 0
      Von Tom2 am Mi, 12. Dezember 2012 um 19:19 #

      Mein K-Mail-Lieblingsfehler:

      Eine Mail an mehrere Personen über BCC.

      Na, ratet mal?

      Richtig, jeder bekommt alle Mail-Adressen zu sehen. Die K-Mail-Programmierer haben von Datenschutz anscheinend noch nie was gehört.

      • 0
        Von krake am Mi, 12. Dezember 2012 um 19:37 #

        Eigenartig.

        Ich benutze zwar BCC nicht sehr oft, aber wenn dann schreibe ich an mich selbst als Empfänger (zur Kontrolle) und in dieser eingehenden Mail stehen dann keine weiteren Empfänger. Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass jeder andere Empfänger das auch so sieht.

        Hab das jetzt mal getestet und in der Tat ist bei beiden Empfängern nur derjenige zu sehen, der im "An" Felder der ausgehenden Mail stand.

        Muss man da eine bestimmte Kombination von An, CC und BCC machen damit dieser Fehler auftritt?

        • 0
          Von jwselkflskdnflkjdng am Do, 13. Dezember 2012 um 14:56 #

          Das ist nicht eigenartig, sondern schlicht eine glatte Lüge.

          • 0
            Von Tom2 am Do, 13. Dezember 2012 um 19:22 #

            Nur weil das Ganze außerhalb Deines Erfahrungshorizontes liegt, ist es noch lange nicht gelogen.

            http://osdir.com/ml/kdepim-bugs/2011-10/msg01371.html

            • 0
              Von jwselkflskdnflkjdng am Sa, 22. Dezember 2012 um 01:35 #

              War ein temporärer Fehler, der längst gefixt ist und nur eine Release-Version von KMail betraf (nämlich 4.7 -- SC 4.5 und 4.6 wurden nämlich gänzlich ohne PIM-Paket ausgeliefert).

              Deine Behauptung über den Ist-Zustand von KMail ist und bleibt damit also eine Lüge.

              • 0
                Von Tom2 am Sa, 22. Dezember 2012 um 19:39 #

                Woran hapert's bei Dir? Am Lesen von Texten oder am Verstehen von Texten?

                Ob dieser Bug in der neuesten Version von KMail noch enthalten ist oder nicht habe ich nie behauptet.

                Nur zu Deiner Info: Nach so einem Fauxpas von KMail habe ich mich von KMail verabschiedet.

                • 0
                  Von jwselkflskdnflkjdng am Mo, 24. Dezember 2012 um 19:03 #

                  "Woran hapert's bei Dir? Am Lesen von Texten oder am Verstehen von Texten?"
                  Weder noch. Wenn du eine Aussage in der Gegenwartsform verfasst, bezieht sich das auf den Ist-Zustand und nicht auf einen kurzzeitig vorhandenen Bug in einer alten Version.

                  Memm nicht rum, bloß weil du deiner Lügen überführt wurdest.

        0
        Von squirrel am Mi, 12. Dezember 2012 um 22:11 #

        Also ich muss den Tag über öfters E-Mails an Kunden schicken. Und da setze ich fast immer auch das Entwickler-Team, in dem ich auch bin, auf BCC. Probleme gab es dabei noch nie.

        0
        Von ich am Do, 13. Dezember 2012 um 15:15 #

        Ich habe so einen Fehler bisher noch nicht beobachtet, obwohl ich immer mindesten mich selbst im BCC habe. Hast Du mal eine Bug-ID für ein paar Details?

      0
      Von hoernerfranz am Mi, 12. Dezember 2012 um 20:25 #

      Suchen klappt nur dann richtig, wenn deine mails von nepomuk korrekt indiziert wurden.
      Du musst also nepomuk einschalten und es muss auch funktionieren (was auch nicht immer klappt), sonst ist es Essig mit der Suche.
      Dasselbe gilt auch z.B. f. Verteilerlisten oder einfach nur das Adressbuch - funktioniert alles nur, wenn die Kontakte vernepomukt, äh, indiziert sind...

      • 0
        Von siyman am Mi, 12. Dezember 2012 um 20:41 #

        Und da kann man froh sein, dass überhaupt was gefunden wird. Ich schiebe regelmäßg im Thunderbird meine Mails aus den IMAP-Dirs nach lokal und die Suche findet dann Mails, welches es gar nicht mehr gibt - zumindest nicht am indizierten Ort. Mehr als nervig, da hätte ich noch fast lieber KMail.

      0
      Von elmarw am Mi, 12. Dezember 2012 um 23:15 #

      Leider kann ich dir da nur zustimmen. Gelobt sei Thunderbird. Good bye KMail2

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung