Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: E-Mail-Client Trojita wird Teil des KDE-Projektes

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von V_180_358 am Do, 13. Dezember 2012 um 18:54 #

Mageia 1/KMail 1.13.2 - kein Thema, /var/mail/$user wird u.a. per fetchmail "befüllt". KMail holt die Mail dort ab, leert dabei den spool und filtert alle Mail in die Ablage. Spamfilter mit spmassassin kein Problem.

Mageia Couldon (Alpha 3 für Mageia 3)/KMail 4.9.80. /var/mail/$user läßt sich erst mal überhaupt nur auf Umwegen einrichten und ist dann ein zusätzliches Verzeichnis zum "Posteingang". Keine der dort im Moment ca. 100 Mail (aus dem System oder von fetchmail) wird in die Ablagestruktur einsortiert. Das geht nur, wenn für jede Mail e_i_n_z_e_l_n der bzw. die Filter aufgerufen werden.
Dann sind die Mail aber doppelt vorhanden, nämlich immer noch in /var/mail/$user - und in der Ablage. Beim nächsten Versuch zu filtern kommen die schon gestern beschriebene Konfliktmeldungen für jede einzelne Mail.
Der einzige Weg /var/mail/$user zu "leeren" scheint ein rm -r /var/mail/$user als root zu sein.
Die Filter für spamassassin werden nach einem nicht nachvollziehbaren Schema entweder ausgeführt - oder ignoriert.

Ich arbeite im allgemeinen auf Debian testing/sid oder Mageia 2 mit Evolution in den unterschiedlichsten Versionen. Und dort/damit ist das alles überhaupt kein Thema.

  • 0
    Von krake am Do, 13. Dezember 2012 um 19:07 #

    Mageia 1/KMail 1.13.2 - kein Thema, /var/mail/$user wird u.a. per fetchmail "befüllt". KMail holt die Mail dort ab, leert dabei den spool und filtert alle Mail in die Ablage. Spamfilter mit spmassassin kein Problem.

    Meinen Recherchen nach hat Mageia 1 Software aus KDE SC 4.6.3, oder so wie du es formulierst KMail 4.x.x

    Das liest sich jetzt aber so, als würde es so funktionieren wie du erwartest, bzw. so wie ich es hier beobachte.

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung