Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 18. Dezember 2012, 11:06

Gemeinschaft::Konferenzen

LinuxTag 2013: Call for Papers gestartet

Der LinuxTag 2013 in Berlin, der vom 22. bis 25. Mai stattfindet, sucht Vorschläge für Beiträge zum Vortragsprogramm. Der Fokus der kommenden Veranstaltung liegt dabei auf Open Source in Rechenzentren, Mobilgeräten und dem modernen Web.

Messe Berlin/LinuxTag

Bis zum 20. Januar 2013 können Vorschläge zu allen Linux-, Open-Source- und Freie-Software-Themen eingereicht werden. Thematische Schwerpunkte des mittlerweile 19. LinuxTag sind dieses Jahr »Open Source in Rechenzentren«, »Mobile Geräte« und »Web«. Der LinuxTag sucht dazu Referenten, die vorführen, wie die Verwaltung weiter wachsender Infrastrukturen bewerkstelligt werden kann, wie Geräte aller Art in ihrer Funktionsweise erweitert werden können und das komplexe Ökosystem des Web beleuchten. Ebenfalls auf der LinuxTag-Agenda stehen klassische Tracks zu allen relevanten Open-Source-Themen.

Das Planungsteam des LinuxTag e. V. bietet Interessierten im kommenden Jahr zudem erstmals die Möglichkeit, selbst einen Track zu organisieren. Damit können sich noch mehr Experten in die Gestaltung des Vortragsprogramms einbringen. Vorgesehen ist, dass diese Session Chairs etwa sechs bis acht Sprecher zu einem Thema auf dem LinuxTag versammeln.

Das freie Vortragsprogramm steht allen Besuchern des LinuxTag offen und ist mit mehr als 250 Beiträgen weltweit eines der größten. Bestandteil des Vortragsprogramms sind der Business- und Behördenkongress (BuBK) und weitere Programmformate, die der LinuxTag gemeinsam mit der Open Source Business Alliance (OSBA) organisiert. Diese richten sich mit Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten speziell an Linux- und Open-Source-Anwender aus Wirtschaft und Verwaltung.

Eine vollständige Liste aller vorgeschlagenen Themenschwerpunkte und der Rahmenbedingungen enthält der Call for Papers. 2013 findet der LinuxTag vom 22. bis 25. Mai wieder auf dem Messegelände unter dem Funkturm in Berlin statt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung