Login


 
Newsletter
Werbung

Mi, 19. Juli 2000, 20:19

Software::Büro

OpenOffice.org lebt - StarOffice unter GPL

Sun kündigte auf der O'Reilly OpenSource Convention an, den Quellcode zu StarOffice 6.0 unter GPL/LGPL offenzulegen und das Community-Portal »OpenOffice.org« zu gründen.

Wie wir bereits gestern berichtet haben, kündigte heute Sun die Änderung der Lizenzbestimmungen für StarOffice an. Ab der Version 6.0, die am 13. Oktober erscheinen soll, will das Unternehmen das Office-Paket unter verschiedene Lizenzen stellen und somit im SourceCode zu veröffentlichen.
Die in C++ und Java geschriebene Applikation, soll nach Angaben des Unternehmens ein Teil der Firmenpolitik sein.

Das extra eingerichtete Community-Portal »OpenOffice.org« soll die neue Heimat des Projektes werden und in der Zukunft den Code beheimaten. Bereits jetzt schon meldeten sich viele Unterstützer, die das Projekt vorantreiben wollen. So boten Tim O'Reilly, Miguel de Icaza, Brian Behlendorf und Andy Hertzfeld ihre Hilfe an.

HelixCode kündigte bereits die Arbeiten an der Integration von StarOffice 6.0 in das Desktop-Environment »GNOME« an. Nach Aussagen der Entwickler, will das Unternehmen die Applikation vollständig in das System integrieren und mit Bonobo verknüpfen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung