Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 20. Juli 2000, 08:31

Software::UNIX

Kauft Caldera SCO Unix?

Gerüchten zufolge verhandelt Caldera mit SCO über den Kauf von SCOs Unix-Abteilung.

SCO ist mit seinen Unix-Systemen OpenServer 5.0 und UnixWare 7.0 Marktführer im Bereich der kommerziellen Unixe für PCs.

Caldera könnte durch das Geschäft Zugang zum Projekt Monterey erhalten, dem 64-bit UNIX für den Itanium-Prozessor (der sich nochmals weiter verzögert), sowie zu Vision2K, das NFS, Terminal Emulation und X11 auf Windows-Clients bringt. Ferner könnte Caldera von der Händler-Infrastruktur von SCO profitieren.

SCO dagegen könnte sich auf seine Dienstleistungs-Abteilung konzentrieren, die Support für OpenServer, UnixWare, Tarantella und diverse Linux-Distributionen umfaßt.

Möglicherweise wird Tarantella auch als eigene Firma ausgegliedert und an die Börse gebracht.

Ob SCO an seiner eigenen Linux-Distribution festhalten will, die für den Herbst geplant war, ist noch nicht bekannt.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung