Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Januar 2013, 09:19

Software::Distributionen::Mageia

Mageia 3 Beta2 erschienen

Das Team der Linux-Distribution Mageia hat die zweite Betaversion von Mageia 3 zum Testen freigegeben. Mit dabei sind LibreOffice in der fast fertigen Version 4.0 und Linux 3.8.

Mageia

Mageia ist eine Linux-Distribution, die sich im September 2010 von Mandriva abgespalten und seither zwei Versionen in Gemeinschaftsarbeit veröffentlicht hat. Nach Mageia 2 begannen die Entwickler sofort mit der Arbeit an der nächsten Version, die voraussichtlich am 2. April, zwei Wochen später als bisher geplant, erscheint.

Mageia 3 Beta2 bringt Verbesserungen bei der Installation und enthält Linux 3.8, Systemd 195 und glibc 2.16. GRUB wird als Bootloader verwendet, GRUB2 ist als Option zum Testen verfügbar. Als Desktopumgebungen stehen neben KDE 4.10 Beta2 und Gnome 3.6.2 auch LXDE, Razor-Qt 0.5.1 und weitere zur Auswahl. Perl wurde auf 5.16.2 aktualisiert, Ruby auf Version 1.9.3. LibreOffice liegt in Version 4.0.0 RC2 bei.

Pakete werden nun mit xz statt LZMA komprimiert, was aber kaum Auswirkungen haben dürfte, da die Verfahren nahe verwandt sind. RPM wurde auf Version 4.11 Beta aktualisiert und die RPM-Gruppierungen wurden neu organisiert. Die Paketverwaltung urpmi erhielt einige Verbesserungen und warnt bei fehlenden Paketsignaturen.

In dieser Betaversion sind die unfreien Treiber für Broadcom-Chipsätze deaktiviert, damit die Entwickler feststellen können, ob es noch Probleme mit den freien Treibern gibt. Falls sich die freien Treiber als zu problematisch erweisen, wird das in der nächsten Version wieder rückgängig gemacht.

Alle geplanten Neuerungen von Mageia 3 findet man im Wiki. Tester finden DVDs für 32- und 64-Bit-PCs, Live-CDs mit Gnome oder KDE (nur 32 Bit) und Live-DVDs mit Gnome oder KDE in 32 oder 64 Bit zum Herunterladen auf den Spiegelservern von Mageia.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung