Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. Februar 2013, 10:44

Software::Business

Topaz: Neuer schneller Interpreter für Ruby

Das Topaz-Projekt, das einen besonders schnellen Interpreter für die Programmiersprache Ruby erstellen will, hat seine Existenz bekannt gegeben. Topaz kann bereits einfache Ruby-Programme ausführen und soll in den nächsten Monaten vervollständigt werden.

Ruby ist eine objektorientierte Skriptsprache, die sich kurz vor ihrem 20. Geburtstag immer noch steigender Beliebtheit erfreut. Mit verantwortlich dafür ist das Entwicklungs-Framework Ruby on Rails, mit dem die Entwickler beim Schreiben von Webanwendungen besonders produktiv sein können und das Vorbild für zahlreiche ähnliche Entwicklungen in anderen Programmiersprachen war.

Ruby zeichnet sich durch eine klare Syntax und durchgehende Objektorientierung aus. Der originale Ruby-Interpreter gilt allerdings nicht als der schnellste und ist auch nicht mehr die einzige Alternative. Weitere Implementationen wie Rubinius, das Bytecode für eine in C++ geschriebene virtuelle Maschine erzeugt, und JRuby, das Bytecode für die Java-VM erzeugt, sind ebenfalls unter freien Lizenzen verfügbar.

Zu diesem Implementierungen gesellt sich nun Topaz. Topaz ist eine Implementation der aktuellen Ruby-Version 1.9.3, die in Python geschrieben ist. Trotz der Tatsache, dass Python selbst als Bytecode einer virtuellen Maschine läuft, soll Topaz die schnellste Ruby-Implementierung sein. Möglich wurde das durch die Verwendung von RPython, auf dem auch die schnelle Python-Implementierung PyPy beruht. Dank RPython stehen ein schneller Garbage-Collector sowie ein sehr guter Just-in-Time-Compiler zu Diensten.

Das Ergebnis von bisher zehn Monaten Entwicklungsarbeit steht nun im Quellcode und als Binärpaket zum Download zur Verfügung. Nach Angaben der Entwickler ist fast der gesamte Kern von Ruby implementiert, es fehlen aber noch viele eingebaute Funktionen und Klassen. Auch die Stabilität ist noch nicht optimal. Doch wird sie stetig verbessert und die fehlenden Funktionen sollen in den nächsten Monaten vervollständigt werden, so dass schließlich auch Ruby on Rails laufen soll.

Topaz wurde von einem einzelnen Entwickler gestartet, der jedoch in kurzer Zeit ein kleines Team um sich scharen konnte, so dass das Projekt Fahrt aufnahm. Weitere Beteiligte sind immer willkommen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: RPython != Python (Bolitho, Fr, 8. Februar 2013)
Re[4]: Löschen und Vergessen (Bolitho, Fr, 8. Februar 2013)
Re[3]: Löschen und Vergessen (sfs, Fr, 8. Februar 2013)
Re[3]: Löschen und Vergessen (Anonymous, Fr, 8. Februar 2013)
Re[4]: RPython != Python (Pete, Fr, 8. Februar 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung