Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 11. Februar 2013, 08:25

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva bringt neue Version von Pulse 2

Der Linux-Distributor Mandriva hat das Systemverwaltungs-Werkzeug Pulse 2 in Version 1.4 vorgestellt.

Liste von Rechnern und Rechnergruppen

Mandriva

Liste von Rechnern und Rechnergruppen

Mandriva Pulse 2 ist ein Programm zur Verwaltung von Workstations, mobilen Rechnern und Servern. Es soll den Benutzern helfen, ihre Systeme zu verwalten, und ist dabei nicht auf Mandriva-Rechner beschränkt. Vielmehr soll es in heterogenen Umgebungen zum Einsatz kommen.

Mandriva Pulse 2 legt ein Software- und Hardware-Inventar jedes Rechners an und speichert dies in einer Datenbank. Es kann zum Verteilen und Aktualisierungen von Anwendungen eingesetzt werden. Es besitzt Möglichkeiten zur Diagnose und ein Modul zur Fernsteuerung von Rechnern. Desweiteren enthält es eine Sammlung von Werkzeugen, die die Verwaltung von Workstations, mobilen Rechnern und Servern automatisieren sollen. Dies soll unabhängig vom verwendeten Betriebssystem möglich sein und die Kosten der Verwaltung und Wartung der Informationssysteme reduzieren.

Mit Mandriva Pulse 2 soll es auch möglich sein, seine Umgebung so einzurichten, dass sie sicherer und zuverlässiger wird. Softwareverteilung, Updates und Wartung lassen sich automatisieren. Außerdem kann die Software Differenzen zwischen den aktuellen Features und vorgegebenen Sicherheitsrichtlinien erkennen. Sie identifiziert laut Mandriva auch Risiken für Instabilitäten und Sicherheitsprobleme, bevor Probleme tatsächlich auftauchen.

Eine weitere Eigenschaft von Pulse 2 ist die Skalierbarkeit. Durch Mechanismen zur Bandbreitenverwaltung und eine modulare Architektur kann Pulse 2 auch dann zum Einsatz kommen, wenn die IT-Infrastruktur auf mehrere Standorte verteilt ist.

Die neue Version 1.4 von Pulse 2 enthält laut Mandriva mehrere neue Funktionen und zahlreiche Verbesserungen. Neu sind eine Integration mit GPLI und die Benutzung von FusionInventory als Standard-Inventarisierungs-Engine. Viele Elemente der Bedienoberfläche und die Übersichtsseiten wurden überarbeitet. Auch die Paketverwaltung wurde demnach vollständig neu entworfen.

Pulse 2 existiert in einer freien und einer kommerziellen Version. Für letztere steht eine ISO-Datei zum Testen bereit. Die freie Version ist auf der MMC-Projektseite bei Mandriva zu finden und steht unter der GPLv2. Pakete für die neue Version sind dort noch nicht angekommen, jedoch steht der Quellcode auf Github bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Luftnummer? (GLassnig, Mo, 11. Februar 2013)
Re: Luftnummer? (lucas, Mo, 11. Februar 2013)
Luftnummer? (dirk, Mo, 11. Februar 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung