Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 19. Februar 2013, 08:14

Software::Mobilgeräte

Tizen 2.0 »Magnolia« veröffentlicht

Die Tizen Technical Steering Group hat nach zehnmonatiger Entwicklungszeit Tizen 2.0 veröffentlicht. Tizen ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem für mobile Geräte, das aus Meego hervorging.

Prototyp eines Tizen-Smartphones von Samsung

Tizentalk

Prototyp eines Tizen-Smartphones von Samsung

In Tizen 2.0 wurden die HTML5/W3C-APIs stark verbessert. Die Nutzeroberfläche kann sich jetzt auf den gesamten Bildschirm erstrecken und unterstützt mehrere Fenster. Das Betriebssystem für mobile Geräte wurde von den Entwicklern mit zusätzlichen APIs versehen, die Bluetooth und NFC leichter zugänglich machen und auf Kalender, die Anrufhistorie und das Messaging-Subsystem zugreifen können.

Das Web-Runtime-Framework kommt mit neuen Konfigurationselementen, um benötigte Funktionalitäten und Nutzerrechte zu spezifizieren, und kann mit NPRuntime-Plugins umgehen. Das Native-Framework unterstützt umfangreiche Anwendungsentwicklungen. Dazu zählen die Möglichkeiten, Anwendungen im Hintergrund laufen zu lassen, IP Push- und Text2Speech-Fähigkeiten.

Die Kern- und Referenzanwendungen bestehen derzeit aus der Telefonfunktionalität, Kalender, Kontaktverwaltung, Einstellungsdialogen, Galerie und einem Videoplayer. Die zu Tizens Software Development Kit (SDK) gehörige Web-IDE bringt eine WYSIWYG-Design-Umgebung, einen Chrome-basierten JavaScript-Inspector und einen Betrachter für JavaScript-Logdateien mit. Die Native IDE bietet in Tizen 2.0 einen Projekt-Wizard, ein Werkzeug für Unit-Tests sowie dynamische Analysen und ermöglicht es ebenfalls, die Nutzerschnittstellen der Anwendungen via WYSIWYG zu gestalten.

Tizen ist ein Betriebssystem für Smartphones, Tablets, Netbooks, Smart TVs und Fahrzeuginformationssysteme. Das Projekt wird von der Tizen Technical Steering Group, einer Arbeitsgruppe der Linux-Foundation, betreut. Tizen-Anwendungen lassen sich in HTML5 und JavaScript umsetzen. Der Quellcode für Tizen 2.0 und das Tizen SDK sind im Download-Bereich des Projekts erhältlich. Im Mai findet in San Francisco die Tizen Developer Conference 2013 statt.

Werbung
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung