Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Intranator Business Server 6

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von olli82 am Fr, 22. Februar 2013 um 10:35 #

Technologisch vielleicht nicht uninteressant. Wie oder mit wem machen die Ihr MAPI, bzw. Outlook-Anbindung? Nehme ich z.B. Univention Corporate Server mit Kolab-Groupware (http://bit.ly/XEJbsC) zum Vergleich her, kümmert sich bei UCS KDE Kontact um E-Mail und für Outlook-Sync muss ich mir einen Connector (Toltec, Bynari oder Konsec) besorgen. Anderseits bietet Univention auch einen Zarafa-Stack mit echtem MAPI. Als interessant könnten sich beim Intranator aber das Security-Paket mit Firewall-, Mail- und Web-Security erweisen, ein Thema, dass die anderen Exchange-Klone nicht ganz so prominent behandeln. Werde mir Mal die Demo ansehen, obwohl ich mir im Moment nicht vorstellen kann, von UCS+Zarafa wegzugehen, weil UCS im Segment Small Business Server viel mehr bietet.

  • 0
    Von Chandra am Fr, 22. Februar 2013 um 15:44 #

    Outlook wird per Connector mit IMAP + XML angebunden, im E-Mail Header der Kalender-Objekte steht „User-Agent: Intranator Groupware Client/2.1.0.0“ und „X-Kolab Type: application/x-vnd.kolab.event“. Mein Testsync (1700 Kalendereinträge) zwischen Server und Outlook 2010 war in gut zwei Minuten durch. Die Kombination aus Intranator + NAS / File-Server sieht für mich nach einer durchaus runden Sache aus.

Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung