Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 6. März 2013, 13:23

Software::Systemverwaltung

Zero Install 2.0 veröffentlicht

Zero Install (0install), ein dezentralisiertes Softwareinstallationssystem, ist nach ca. zweijähriger Entwicklungszeit in der Version 2.0 erschienen. 0install vereinheitlicht die Softwareinstallation über verschiedene Distributionen und erlaubt es Entwicklern, ihre Anwendungen mit den Funktionalitäten distributionseigener Paketverwaltungen wie gemeinsam genutzten Bibliotheken, automatischen Updates und Signaturen auf eigenem Webspace anzubieten.

0install

0install möchte die Paketverwaltungen der Distributionen nicht ersetzen, sondern ergänzen. Anstelle eines eigenen Paketformats werden einfache Tar- und Zip-Archive sowie eine XML-Datei mit den Beschreibungen und Abhängigkeiten der Software verwendet. Mit 0install installierte Pakete führen nicht zu Konflikten mit Programmen, die von den Distributionen angeboten werden. 0install erlaubt es, verschiedene Programmversionen parallel zu installieren. Wenn es nach Upgrades zu Problemen kommt, ist ein Rollback auf eine frühere Version möglich. Jede Anwendung wird in einem eigenem Verzeichnis im Home-Directory des Anwenders installiert, so dass keine Rootrechte nötig sind, um Pakete mit 0install auszuprobieren.

In 0install 2.0 verbesserten die Entwickler die XML-Metadatensyntax, in der Pakete und ihre Abhängigkeiten beschrieben werden. Jetzt lassen sich Abhängigkeiten für einzelne Betriebssysteme und Distributionen definieren. Es ist leichter, kompatible Programmversionen, veraltete Schnittstellen und Umgebungsvariablen aufzuzählen. Entwickler können Elemente kennzeichnen, die inkompatibel zu älteren 0install-Versionen sind, und so Konflikte mit neuen Funktionalitäten vermeiden.

In der aktuellen 0install-Version ersetzen Apps die bisherigen Aliase. Apps speichern ihre aktuellen Einstellungen in einer XML-Datei, starten schneller und sind leichter zurückzusetzen. In den 0install-Werkzeugen lassen sich Programmversionen besser angeben. Treten beim Start oder Installieren von Programmen Probleme auf, helfen die stark verbesserten Diagnosen, der Ursache auf den Grund zu gehen. Tab-Vervollständigung erlaubt schnellere und fehlerfreiere Eingaben und Anwender werden informiert, sobald neuere Versionen verfügbar sind. Weitere Neuerungen werden in den Veröffentlichungsnotizen genannt.

0install wird seit 2003 entwickelt, ist in C, JavaScript, Python und Ruby implementiert und steht unter der LGPL. Aktuell existieren über 1.000 Pakete, die mit dem Werkzeug installiert werden können. 0Install ist für Linux, Mac OS X und Windows auf den Downloadseiten des Projekts bzw. als Quelltext auf Sourceforge.net und Github erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung