Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 8. März 2013, 12:20

Software::Spiele

»Counter-Strike: Condition Zero« offiziell für Linux vorgestellt

Wie Valve in seinem Blog bekannt gab, steht jetzt auch der Ableger von Counter-Strike, Condition Zero, Interessenten unter Linux zum Bezug bereit.

Nur wenige Wochen, nachdem »Counter-Strike: Condition Zero« (CS:CZ) für Linux portiert wurde, steht das Spiel allen Interessenten im Steam-Shop offiziell zum Bezug bereit. Das gab Valve in einer Mitteilung im Blog des Unternehmens bekannt.

CS:CZ stellt eine grafisch aufgewertete Erweiterung des Ur-Counter-Strike dar und wurde vorwiegend für Einzelspieler konzipiert. Im Einspieler-Modus muss der Spieler Aufgaben erfüllen, um im Spiel einen höheren Rang zu erreichen. Jeder Rangaufstieg wird mit virtuellem Geld vergütet, mit dem wiederum zusätzliche Mitstreiter rekrutiert werden können. Zudem findet sich der Spieler im sogenannten »Deleted Scenes«-Modus in der Rolle eines Elitesoldaten und muss vorgegebene Missionsziele erfüllen. Zwar verfügt auch CS:CZ über einen Mehrspieler-Modus, doch erlangte das Spiel nie die Bekanntheit von Counter-Strike oder Counter-Strike: Source.

Fotostrecke: 5 Bilder

Spielszene aus »Counter-Strike: Condition Zero«
Spielszene aus »Counter-Strike: Condition Zero«
Spielszene aus »Counter-Strike: Condition Zero«
Spielszene aus »Counter-Strike: Condition Zero«
Spielszene aus »Counter-Strike: Condition Zero«
Wie Valve in der Ankündigung schreibt, kann das Unternehmen bereits 80 Linux-Spiele auf der Steam-Plattform anbieten. Vorwiegend handelt es sich dabei allerdings im Indie-Titel. In den kommenden »Wochen und Monaten«, so das Unternehmen, sollen zudem noch weitere Titel erscheinen. So sei davon auzugehen, dass Valve unter anderem viele der eigenen Titel portieren wird. Nachdem bereits die Source-Engine für Linux verfügbar gemacht wurde, sollte auch die Portierung manch eines AAA-Titels nicht mehr lange auf sich warten lassen.

»Counter-Strike: Condition Zero« kann ab sofort auf der Steam-Plattform gefunden werden. Der Preis des 2004 erschienenen Spiels liegt regulär bei 9,99 Euro.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 35 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung