Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. März 2013, 11:02

Software::Distributionen::Ubuntu

Neue Varianten von Ubuntu

Mit der Veröffentlichung von Ubuntu 13.04 werden auch zwei neue Varianten erscheinen. Zum einen handelt es sich um Ubuntu Gnome, zum anderen um Ubuntu Kylin. Beide reihen sich bei Kubuntu, Xubuntu und den anderen Varianten ein.

Canonical

Bis ins Jahr 2010 erschien Ubuntu mit der Benutzeroberfläche Gnome 2, die dann von Unity abgelöst wurde. Mit Unity sollte der vorhandene Platz auf den Bildschirmen unterschiedlicher Geräte besser genutzt werden. Doch bei Weitem nicht alle Anwender vollzogen den Schritt von Gnome auf Unity nach. Somit entstand die Idee, Gnome als normale Variante von Ubuntu wieder einzuführen. Ein erster Schritt dorthin war die inoffizielle Testversion des »Ubuntu Gnome Remix«, die mit Ubuntu 12.10 erschien. Mit Ubuntu 13.04 im nächsten Monat wird nun Gnome zu einem offiziellen Zweig der Distribution, basierend auf Gnome 3.6. Wer es aktueller möchte, wird ein Personal Package Archive (PPA) mit Gnome 3.8 auf Launchpad vorfinden. Zum Monatsende wird es, ebenso wie für die anderen Varianten, eine Betaversion geben, tägliche Abbilder werden in einigen Wochen erwartet.

Ein weiteres Derivat, das mit Ubuntu 13.04 erstmals erscheinen soll ist Ubuntu Kylin. Hierbei handelt es sich um eine Anpassung von Ubuntu an die Bedürfnisse chinesischer Anwender. Die Benutzeroberfläche für Kylin soll nicht nur ins Chinesische übersetzt, sondern darüber hinaus angepasst werden. So soll beispielsweise die Desktopsuche nach Musik speziell lokale Musikseiten abfragen, der Kalender soll neben dem gregorianischen auch den traditionellen chinesischen Kalender umfassen, Wetterinformationen sollen lokal angepasst werden. Darüber hinaus soll auch in China gebräuchliche Software vorinstalliert oder aber im Software-Center angeboten werden. So soll zwar LibreOffice vorinstalliert ausgeliefert werden, die in China beliebte Office-Suite WPS soll aber nachinstallierbar sein. Als Eingabemethode hat man sich für Fcitx entschieden, da es in China seit 2002 weit verbreitet ist. Weitere Pläne für Ubuntu 13.10 oder später umfassen die Integration weiterer Dienste, wie Online-Banking und beispielsweise Fahr- und Flugpläne chinesischer Verkehrsmittel.

Beide Ableger von Ubuntu wurden in einem IRC-Meeting vor wenigen Tagen als offiziell für 13.04 bestätigt. Hier wurde von Kees Cook auch eine weitere Variante mit MATE angedacht, sobald alle Pakete dafür in Debian verfügbar sind. Damit wären dann Gnome 2 und 3 in Ubuntu standardmäßig benutzbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Ubuntu Kylin Gnome? (Jing, Mi, 13. März 2013)
Re: Geil, endlich neue buntus (blablabla, Mi, 13. März 2013)
Re[2]: Ubuntu Kylin Gnome? (blablabla, Mi, 13. März 2013)
Geil, endlich neue buntus (QuerulantusMaximus, Mi, 13. März 2013)
Re: Ubuntu Kylin Gnome? (k_tz, Di, 12. März 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung