Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Shuttleworth: LTS-Versionen von Ubuntu mit mehr Updates

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von PsycoMike am Fr, 15. März 2013 um 07:32 #

nicht erlebt. Und so ziemlich viele, die man so als Ubuntu 10.04 LTS Nutzer kennt, haben ebenfalls keine fatalen Bugs erlebt.

Na das nenne ich mal Realitätsverdrängung in Reinkultur. Nur weil du es zum
Selbstschutz deines minimalen Weltbildes nicht erlebt haben möchtest, ist
es auch nicht vorhanden.
Nur mal so aus persönlichem Interesse, besteht denn noch eine realistische Chance
deine multiple Persönlichkeitsbereinigung als Zeitzeuge zu erleben?

Küss die Hand

  • 1
    Von Idiotenpfleger am Fr, 15. März 2013 um 08:01 #

    na dann haben wir ja beiderseitige Realitätsverweigerung. Das ist doch viel interessanter, nicht wahr?

    Einerseits derjeinige, der das Aufzeigen eines Desasters mit dem Installer als "krasse Meinung" abtut, um dann sogleich mit den Mängeln einer EOL-Version (!!) einer anderen Distri aufzuwarten. Nach dem Motto: "ja aber damals...." Hallo? Willkommen in der Gegenwart!
    Andererseits jemand, der genau das gleiche tut: er hat die angeblichen Mängel (oh... die sind ja in der näheren Vergangenheit, vor 3 Jahren, also ca. 6 bis 8 ach sooo tolle Fedora-Versionen vor diesem Zeitpunkt aufgetreten!!) nicht erlebt.

    Toll, und jetzt? Das ändert nichts daran, dass der Nutzer heutzutage Funktion vom ERSTEN bis zum LETZTEN Tag des Unterstützungszeitraums einer Linux-Version erwarten kann.

Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung