Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 18. März 2013, 15:37

Gemeinschaft::Konferenzen

OpenRheinRuhr 2013 sucht nach Vorträgen

Auch in diesem Jahr will die OpenRheinRuhr unter dem Slogan »Ein Pott voll Software« im Rheinischen Industriemuseum in Oberhausen Entwickler, Dienstleister, Anwender und Interessierte zum Thema freie Software zusammenbringen. Die Organisatoren rufen nun zu einem Call for Papers auf.

Die OpenRheinRuhr ist eine Messe mit Kongress rund um das Thema freie und offene Software. Hauptthema ist freie Software für Endanwender und Geschäftskunden. Aber auch das dazugehörige Ökosystem und die aktuelle Netzpolitik sollen laut Angaben der Veranstalter behandelt werden. Anwender, IT-Fachpersonal und -Entscheider aus Industrie und Wirtschaft, Verwaltung und Bildung können sich an Ständen, in Workshops oder Vorträgen treffen, informieren und austauschen.

Nachdem die Veranstaltung aufgrund anderweitiger Belegung des Rheinischen Industriemuseums durch eine Dauerausstellung ausfallen musste, wollen die Organisatoren dieses Jahr an die Geschichte der Messe anknüpfen. Im Jahr 2011 konnte die ORR über 1000 Besucher begrüßen, es fanden 51 Vorträge und Workshops statt und 60 Aussteller präsentierten sich auf einer Fläche von 850m².

Die Anmeldung für Aussteller und Vortragende ist eröffnet. Interessierte Projekte und Firmen können ab sofort per E-Mail-Bewerbung ihre Teilnahme an der Veranstaltung beantragen. Die OpenRheinRuhr lädt zudem Anwender und Entwickler dazu ein, Workshops und Vorträge einzureichen. Beiträge für die OpenRheinRuhr 2013 können bis zum 31. August über das Online-System eingeben werden. Die Veranstaltung selbst findet am Samstag den 9. und Sonntag den 10. November 2013 statt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung