Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 26. Juli 2000, 21:17

Software::Entwicklung

Caldera kündigt Java2-IDE an

Caldera, das gerüchteweise vor einer Übernahme des Unix-Geschäfts von SCO steht, hat gestern seine "Linux 2.4 Technology Developer Preview" angekündigt.
Von Oliver

Dabei handelt es sich nach Angaben des Herstellers um die erste Linux-basierte Entwicklungsumgebung, die Sun MicrosystemsŽ aktuelle Spezifikation Java 2 voll unterstützt. Caldera hatte bereits die Java-Spezifikation 1.3 für Linux benutzt, die Suns eigenen Just-in-Time-Compiler (JIT) "HotSpot" beinhaltet. IBM's VisualAge for Java, Calderas ärgster Konkurrent in diesem Bereich, ist noch auf dem Stand von Version 1.2, die auf externe JITs von IBM oder Inprise/Borland angewiesen ist.

Das Caldera-Paket enthält unter anderem den für September angekündigten Linux-Kernel 2.4, glibc 2.1.91, C- und C++-Entwicklungs-Tools, KDE Development Snapshot, verbesserte USB-Unterstützung (Universal Serial Bus) sowie PHP3 und PHP4 für die schnelle Entwicklung dynamischer Websites.


Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung