Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Red Hat schmettert Patentaggressor ab

15 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
4
Von woweil am Sa, 30. März 2013 um 09:45 #

"Patentaggressor"

Super Ausdruck, der die Verhaltensweise dieser Trolle mehr als deutlich beschreibt.


Mit freundlichen Grüßen und schöne freie Tage!

Wolfram

  • 3
    Von blablabla am Sa, 30. März 2013 um 16:05 #

    Naja er ist noch zu gut für diese Juristischen Drecksäcke die Fortschritt aufhalten...sorry für die Worte. Aber wenn er wenigsten ein Patentagressor...wie das ohne gültiges Patent, das 90% der Patente keine sind...dort sollte die Diskussion anfangen, und ob ein Patent die schützt die es mal schützen sollte, imo macht es genau das gegenteil (als Bsp der X-Plane entwickler)

3
Von ups am Sa, 30. März 2013 um 13:15 #

Und es es wiedermal ein Zeichen gesetzt, das Firmen hinter Linux und deren Lizenzen kein Spielball großer und winzigweicher Trolle
sind, welche auf dem Territorium des Pinguins einen Softwarekrieg veranstalten möchten.

Dieses Vorgehen und die richtige Entscheidung des Gerichtes sind auf alle Fälle vertrauensbildend für RedHat.

4
Von .-,.-,.-,-., am Sa, 30. März 2013 um 14:18 #

Red Hat hat gezeigt, dass es seiner Assurance-Garantie sofort nachkommt und ohne mit der Wimper zu zucken gegen solche Patenttrolle vorgeht.

Das ist gut für die freie Softwarewelt und gut für Red Hats Umsatz.

4
Von Lothar am Sa, 30. März 2013 um 14:20 #

Sehr gut RedHat. Ganz im Gegensatz zu Novell und Canonical, die Kuschen sobald M$ nur Furzt!

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung