Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: VDR 2.0.0 erschienen

11 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von haha am Mi, 3. April 2013 um 15:02 #

Cooles Design, kann man das auch von Förderation auf klingonisch umschalten?

0
Von maxubuntu23 am Mi, 3. April 2013 um 15:05 #

Also ich kann ja wirklich viel ab, aber die korrekte Schreibweise ist "Star Trek", also mit Leerzeichen! \\//.

1
Von Anwender am Mi, 3. April 2013 um 15:44 #

Wie sieht es mit BluRay aus? Läuft das jetzt schon einfach so?

  • 0
    Von xbmcfan am Mi, 3. April 2013 um 23:31 #

    Mit makemkv und nen plugin in xmbc läuft es "on the fly" aber ist keine wirkliche blu ray wiedergabe inkl. menüs usw. Aber zum Film schauen reicht es ;-)

    • 0
      Von xbmcfan am Mi, 3. April 2013 um 23:34 #

      http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=882014

      Mittlerweile gibt es auch ein System Out of the box. XBMC nutzt dort VDR oder TVHeadend als backend

0
Von neugierig am Do, 4. April 2013 um 10:06 #

Ich würde VDR gerne ausprobieren. Wie schließe ich meinen VDR-Rechner denn an meinen (alten Röhren-)Fernseher an?

Bisher kopiere ich Filme, die ich am PC aufgenommen habe, auf einen USB-Stick und schließe den USB-Stick an einen XviD-fähigen Billig-DVD-Player an, der wiederum am SCART-Eingang des Fernsehers hängt. Das ist natürlich kein schönes Vorgehen.

Kann ich meinen Laptop (mit VGA- und Mini-DisplayPort-Ausgang) vernünftig an so einen alten Fernseher anschließen?

0
Von DVB-S TV Client fehlt am Fr, 5. April 2013 um 00:11 #

Dummerweise ist das ganze VDR Zeugs ne halbe Distribution, das aus einem normalen Desktop Computer mit herkömmlicher Desktop Oberfläche ein Fernbedienungs Media Center macht.


Mir würde dagegen eigentlich schon ein simpler aber guter TV Client für den Desktop genügen,
aber leider gibt's da unter Linux für DVB-S so gut wie nichts brauchbares.
Am besten ist noch Kaffeine, aber verglichen mit dem DVB-Viewer wie man ihn von Windows her kennt, ist Kaffeine noch ziemlich Benutzerunfreundlich.
Außerdem kann Kaffeine nicht den kompletten Transponder aufzeichnen, sondern nur das, was gerade als Programm ausgewählt wurde.


Sonstigen Luxus wie HD sind mir da schon zweitrangig.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung