Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: Blink: Google entwickelt neue Browser-Engine für Chromium

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ich am Do, 4. April 2013 um 17:01 #

Opera setzt auch auch auf die neue Engine

0
Von R2D2 am Do, 4. April 2013 um 18:41 #

Ich hatte mich gefreut, als Opera bekannt gegeben hat, dass sie bei WebKit mit einsteigen wollen und nun springt Google ab :oops:

Hoffentlich schmeißen sie nicht die LGPL über Bord

  • 0
    Von O mit Ohren am Do, 4. April 2013 um 18:56 #

    Falls es dich tröstet... Angeblich will Opera mitziehen:
    http://thenextweb.com/insider/2013/04/04/opera-confirms-it-will-follow-google-and-ditch-webkit-for-blink-as-part-of-its-commitment-to-chromium/

    Allerdings, falls jemand Hoffnungen hatte, dass alle Webkitbrowser die Webseite gleich anzeigen: Die kann ich gleich wieder zerstören.
    Apple ist jetzt bei Webkit 2.0, Google hat für Chrome die ganzen Features mehr oder weniger zurückportiert.
    Ein weiteres Problem ist, dass die ganzen Komponenten austauschbar sind. Nicht nur JavaScriptCore, sondern auch WebCore und dessen Unterkomponenten zum Rendern.
    Das ist auch gängige Praxis. So sieht das Schriftbild oft unterschiedlich aus.

    Außerdem kommt hinzu, dass es bei Webkit einen ziemlichen Wildwuchs gibt, so dass eine Webseite mit verschiedenen Versionen unterschiedlich aussieht.

    0
    Von foodoo am Do, 4. April 2013 um 18:57 #

    > Hoffentlich schmeißen sie nicht die LGPL über Bord

    Geht nicht. Das ist ja der große Vorteil gegenüber BSD-Lizenz.

1
Von TrollderWoche am Do, 4. April 2013 um 18:43 #

http://prng.net/blink-faq.html

Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung