Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 8. April 2013, 15:10

Software::Kommunikation

OpenMeetings 2.1 erschienen

Die OpenMeetings-Entwickler haben die Web-Konferenz-Software in der Version 2.1 veröffentlicht. Neben vielen anderen Neuerungen enthält das Paket auch Anfänge von Video-Unterstützung über Asterisk.

Gemeinsame Bildschirmansicht und Aufzeichnung

Apache OpenMeetings

Gemeinsame Bildschirmansicht und Aufzeichnung

OpenMeetings kann nicht nur für die Audio- und Videoübertragung und die Moderation von Konferenzen selbst genutzt werden, sondern auch, um Einladungen und Erinnerungen zu verschicken, Termine zu verwalten, Dateien und Bildschirmansichten zu teilen, Abstimmungen durchzuführen oder gemeinsame Schaubilder zu erstellen.

OpenMeetings 2.1 ist die erste Veröffentlichung des Konferenzsystems als offizielles Apache-Projekt. Die neue Version bringt zahlreiche neue Funktionen. So wurde die Integration in Asterisk erweitert. Anstelle von Meetme wird jetzt Confbridge für Konferenzen verwendet. Die Tonqualität wurde wesentlich verbessert. Anfänge einer Unterstützung von Video wurden integriert.

Fotostrecke: 6 Bilder

Gemeinsame Bildschirmansicht und Aufzeichnung
Administration und Konfiguration
Private Nachrichten und Kontaktverwaltung
Datei-Explorer im Konferenzraum
Einladen zu Terminen im Kalender
Die Audio- und Videokomponenten wurden auf SWF11 umgestellt, was die Audio- und Videoqualität erhöhen soll. Echokompensation kann aktiviert werden, und statt dem Codec H.263 kommt H.264 zum Einsatz, womit auch SIP-Video möglich werden soll.

Im Chat wurde die Möglichkeit hinzugefügt, private Nachrichten zu senden und Nachrichten zu moderieren. Zur Erinnerung an Konferenztermine können SMS verschickt werden. Das Senden von E-Mails wurde verbessert. Alle Änderungen sind im Detail in der Ankündigung zu finden.

OpenMeetings ist Java implementiert und steht unter der Apache-Lizenz 2.0. Die aktuelle Version 2.1 ist als Quellcode und als Binärpaket erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung