Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. April 2013, 09:57

Software::Systemverwaltung

openITCockpit 2.7.15 mit Statusmap

Das Systemverwaltungs-Framework openITCockpit ist in Version 2.7.15 erschienen, die Statusmaps, viele Erleichterungen in der Verwaltung und neue Anzeigeelemente bringt.

Die neue Statusmap

it-novum GmbH

Die neue Statusmap

openITCockpit beruht auf dem populären Projekt Nagios und anderen freien Komponenten und ist modular erweiterbar. Nach Angaben von it-novum, aus dessen Produkt ITCockpit das freie Projekt im Jahr 2010 hervorging, bietet openITCockpit ergänzend zu Nagios eine Reihe von Mehrwerten, darunter eine Web-Oberfläche für eine relativ einfache Konfiguration vorhanden, und Mandantenfähigkeit. Wo man sich bei Nagios oft noch separate freie Ergänzungen zusätzlich installieren muss, sind diese zudem in openITCockpit bereits integriert. Der Fokus des Projektes liegt dem Hersteller zufolge auch auf Anwendern, die nach einem Systemüberwachung suchen, die sich in einem einzigen Frontend administrieren lässt.

Tachos und Ampeln visualisieren Service-Stati

it-novum GmbH

Tachos und Ampeln visualisieren Service-Stati

In der neuen Version 2.7.15 bietet openITOCKPIT zum ersten Mal eine Statusmap an, mit der sich die eigene IT-Infrastruktur auf einen Blick erfassen lässt. Durch die Statusmap lässt sich die Netzwerktopologie anhand der Eltern/Kind-Verknüpfungen im System anzeigen. Administratoren können damit ihre komplette IT-Landschaft komfortabel erfassen und pflegen.

Über eine Servicevorlage lassen sich alle Hosts suchen, die die Vorlage verwenden. Wird im Konfigurationsbereich der Services nach einem Hostnamen gesucht, listet openITCOCKPIT schon bei der Eingabe des ersten Buchstabens alle Treffer auf. Taucht der gewünschte Host in der Liste auf, können mit einem Klick auf den Host alle zugehörigen Services geladen werden. Der Host lässt sich auch über die Dropdown-Box wählen.

openITCOCKPIT mit ausgeblendetem Menü

it-novum GmbH

openITCOCKPIT mit ausgeblendetem Menü

Die Verwaltung von Wartungszeiten ermöglicht jetzt die Einrichtung regelmäßiger Downtimes. Im Bereich Hostgruppen erlaubt eine neue Funktion, Servicevorlagengruppen Hostgruppen zuzuweisen. Der Benutzer erhält damit die Möglichkeit, viele Dienste gleichzeitig auf unterschiedlichen Hosts bestimmter Hostgruppen anzulegen. Das Erzeugen mehrerer Serviceabhängigkeiten in einem einzigen Arbeitsgang ist ebenfalls neu. Die Services lassen sich dabei anhand von regulären Ausdrücken auswählen.

Im Bereich Host-/Service-Übersicht verfügt openITCOCKPIT jetzt über eine Zusammenfassung aller Host- und Servicezustände, die auf jeder Seite angezeigt wird. Dadurch entfällt das Zurückgehen auf die Startseite, um einen Überblick der aktuellen Netzwerksituation zu erhalten. Neu eingefügt wurde ein Host-/Service-Newsticker, der alle Hosts und Services mit dem aktuellen Status anzeigt. Der Benutzer kann frei wählen, welchen Status er in der Liste angezeigt haben möchte. Die Liste steht als Dashboard zur Verfügung und zeigt einen frei definierbaren Ausschnitt aller Services/Hosts an.

Die User-Dashboards enthalten mit Live-Graphen und Service-Tachos zwei neue Werkzeuge, mit denen Services noch einfacher überwacht werden können. Über die Einrichtung eines Live-Graphen (CPU und RAM) lässt sich die Auslastung der CPU oder des Arbeitsspeichers des openITCOCKPIT-Servers in Echtzeit anzeigen. Mit dem Tachogenerator lassen sich Service-Tachos einrichten, die den aktuellen Wert des Services anzeigen, der durch Nagios ermittelt wird. Integriert wurden außerdem Serviceampeln, die den aktuellen Status eines Service anzeigen, und ein Servicegraph, der über den Service-Browser zugehörige Graphen direkt visualisiert.

Erstmals steht openITCOCKPIT auch ohne Menü zur Verfügung: Um überwachte Elemente besser im Blick zu haben, können die Menüelemente ausgeblendet werden. Dadurch soll der Überblick über die IT-Landschaft übersichtlicher werden. Neu im Kalenderbereich ist der integrierte Feiertagskalender, der gesetzliche und benutzerdefinierte Feiertage automatisch anzeigt und so die Ressourcenplanung unterstützt.

Der Download der unter der GPLv2 stehenden Software ist von der Projektseite möglich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 9 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Tachometer (dirk, Fr, 12. April 2013)
Re[3]: Tachometer (Admin, Fr, 12. April 2013)
Re[3]: Tachometer (PeterP, Fr, 12. April 2013)
Re[2]: Tachometer (dirk, Fr, 12. April 2013)
Re[2]: Tachometer (dirk, Fr, 12. April 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung