Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. April 2013, 13:18

Software::Datenbanken

Wikimedia Foundation wechselt zu MariaDB

Die seit Jahresbeginn laufende Umstellung der Datenbankserver für die Wikipedia ist für die britische und die deutsche Ausgabe abgeschlossen. Die weitere Migration soll im Mai abgeschlossen werden.

Wikimedia Deutschland

Das berichtet Asher Feldman, verantwortlich für die Migration, im Wikimedia-Blog und beschreibt ausführlich die Umstände der Umstellung von MySQL 5.1 auf MariaDB 5.5. Wikimedia nutzte in den letzten Jahren eine Anpassung von MySQL für Facebook. Laut Feldman arbeiten bei Facebook einige der fähigsten Datenbank-Entwickler der Branche, die nicht wenig zur Entwicklung der quelloffenen Variante von MySQL beigetragen haben.

Aus mehreren Gründen wechselte man bei Wikimedia trotzdem jetzt zu MariaDB. Einerseits ist man bei Wikimedia stets bestrebt, freie Software mit einer klaren Lizenz einzusetzen. Andererseits bringt MariaDB Vorteile beispielsweise bei der Query-Optimierung und den Verbesserungen, die aus Perconas XtraDB einflossen. Feldman hat dabei auch bereits die Veröffentlichung von MariaDB 10 im Auge, das dann auch »Global Transaction IDs« beherrscht. Damit reiht sich Wikimedia in die Riege von Projekten wie Fedora, OpenSuse, Slackware und Arch Linux ein, die bereits von MySQL auf MariaDB umgestiegen sind.

Gründliche Tests vor der Migration, bei denen auch zwei Fehler in MariaDB behoben werden konnten, verleiteten Feldman zu der Annahme, MariaDB sei geeignet, die Wikipedia-Server performanter zu betreiben, als das bisher mit MySQL der Fall war. Die Vermutungen wurden durch erste Lasttests unter Produktivbedingungen bestätigt. So konnten die durchschnittlichen Antwortzeiten für den mit 95 Prozent am häufigsten vorkommenden Abfragetyp von bisher 15,4 auf nunmehr 12,7 Millisekunden gesenkt werden. Dabei müssen die Server für die britische Wikipedia zu Hochzeiten rund 50.000 Anfragen pro Sekunde verarbeiten können. Weitere technische Details der Migration beschreibt Feldman ausführlich in seinem Blogbeitrag.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 10 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: Wann weg von PHP? (Bilbo, Do, 25. April 2013)
Re[3]: Wann weg von PHP? (anonymous, Do, 25. April 2013)
Re[4]: Wann weg von PHP? (johnsmith, Do, 25. April 2013)
Es gibt keine Länderausgaben (ichmalwieder, Mi, 24. April 2013)
Re[2]: Wann weg von PHP? (progmatic, Mi, 24. April 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung