Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 2. Mai 2013, 08:53

Software::Distributionen

Sabayon 13.04 veröffentlicht

Die Sabayon-Entwickler haben ihr Gentoo-Derivat in der Version 13.04 veröffentlicht, bei der als wichtigste Neuerung die Unterstützung für UEFI und Secure Boot jetzt stabil funktionieren soll.

Sabayon Project

Sabayon 13.04 ist die erste Version, die wie beim im Februar erschienenen Sabayon 11 angekündigt, im neuen Veröffentlichungsrhythmus erscheint. Vom Grundsatz war und ist Sabayon eine Rolling-Release-Distribution. Die Distribution wird also kontinuierlich auf dem aktuellen Stand gehalten. Beginnend mit Sabayon 13.04 soll jedoch künftig jeden Monat eine automatisch erstellte und getestete Version erscheinen.

Wichtigste Neuerung an Sabayon 13.04 ist, dass der UEFI- und Secure-Boot-Support als stabil gilt. Ferner bringt Sabayon 13.04 erstmals experimentelle Unterstützung für systemd, das das OpenRC-Init-System in den kommenden Monaten ersetzen soll. Zum Ausprobieren von systemd kann der Nutzer beim Start mit einem UEFI-System Enable systemd wählen. Bei einem herkömmlichen BIOS drückt man F5 und wählt dann real_init=/bin/systemd.

Ansonsten bringt Sabayon 13.04 einen aktuellen Kernel 3.8.8 samt BFQ und ZFS mit. Ein Kernel 3.8.10 steht als Update zur Verfügung; in naher Zukunft soll ein Kernel 3.9 in den Paketquellen verfügbar sein. Die Auswahl an verfügbaren Abbildern ist mit verschiedenen Server-Versionen und Desktop-Umgebungen recht umfangreich, darunter GNOME 3.6.3, KDE 4.10.2, MATE 1.6 und Xfce 4.10. Weitere Details zu den Neuerungen finden sich in der Veröffentlichungsankündigung.

Die Abbilder der verschiedenen 32- und 64-Bit-Varianten sind auf zahlreichen Spiegel-Servern verfügbar. Neu ist außerdem, dass die Quelltext-Paketquellen zu Github umgezogen sind.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung