Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 15. Mai 2013, 09:33

Software::Kernel

Linux-Kernel 3.8 erhält verlängerte Unterstützung

Canonical hat die Pflege des Linux-Kernels 3.8 übernommen und will diese Version bis mindestens April 2014 weiter mit Updates versorgen.

Larry Ewing

Immer wenn eine neue Kernel-Version erschienen ist, sorgt ein Team um Greg Kroah-Hartman dafür, dass diese Version zumindest bis zum Erscheinen der nächsten Version mit Updates versorgt wird. Einige ausgesuchte Versionen werden darüber hinaus noch für längere Zeit unterstützt. Linux 3.8 sollte aber eigentlich nicht dazu gehören und ist auf kernel.org bereits als »End of Life« markiert. Das letzte Update 3.8.13 erschien vor wenigen Tagen.

Das erst kürzlich erschienene Ubuntu 13.04 verwendet jedoch einen Kernel auf Basis von Linux 3.8. Damit müsste das Ubuntu-Kernel-Team diese Version ohnehin die nächsten neun Monate pflegen. Wie das Team jetzt ankündigte, will es die Wartung von Linux 3.8 sogar bis August 2014 übernehmen und da weitermachen, wo Kroah-Hartman aufhörte. Diese neuen Kernel-Versionen sollen im Git-Repositorium von Ubuntu veröffentlicht werden. Darüber hinaus pflegt Ubuntu weitere Kernel-Versionen, wie man auf der Wiki-Seite sehen kann.

Auch andere Distributionen tragen aktiv zur Wartung von Kernel-Versionen bei, die sie noch länger benötigen. So beruht Debian 7.0 auf Linux 3.2, und das Debian-Kernel-Team um Ben Hutchings wird diese Version noch mindestens bis 2016 warten. Ubuntu gibt sogar ein Ablaufdatum von 2017 an, da es den Kernel in Ubuntu 12.04 LTS einsetzt. Ferner wartet Ubuntu noch die Kernel-Versionen 3.5 (bis 31. März 2014) und 2.6.32 (bis April 2015).

Weitere langfristig gepflegte Kernel-Versionen sind zur Zeit, wie auf kernel.org nachzulesen ist, Linux 3.4, Linux 3.0, Linux 2.6.34 und Linux 2.6.32. Für keine dieser Versionen ist zur Zeit ein Ende des Supports angekündigt, auch wenn die beiden ältesten Kernel schon länger keine offiziellen Updates mehr gesehen haben.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung