Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 22. Mai 2013, 12:33

Software::Distributionen::Debian

Siduction 2013.1 freigegeben

Siduction, eine Live-Distribution auf Basis von Debian Sid, steht jetzt in Version 2013.1 zum Download bereit.

siduction.org

Siduction ist eine vollständige Distribution auf Basis von Debian Sid, die sich sowohl als Live-DVD nutzen lässt als auch eine Installation auf die Festplatte ermöglicht. Ein Wechsel von Debian Sid zu Siduction soll problemlos möglich sein. Gegenüber Debian will Siduction zusätzliche Hardware und Software unterstützen und den Entwicklungszweig von Debian zu einer stabilen Distribution formen. Die Distribution entstand als Abspaltung von Aptosid, die freundlicher mit den Benutzern umgehen will, allerdings an der technischen Ausrichtung von Aptosid festhalten will. Siduction will im Gegensatz zu Aptosid mit der Gemeinschaft kommunizieren und zu einem freundlichen Betriebssystem werden.

Nun steht die erste Veröffentlichung dieses Jahres bereit. Siduction 2013.1 »Firestarter« erhöht die Zahl der angebotenen Desktop-Umgebungen auf fünf, da neben KDE SC, Xfce und LXDE jetzt auch Gnome und Razor-Qt vorhanden sind, alle jeweils in 32- und 64-Bit-Versionen. Nur LXDE-Variante passt noch auf eine CD, sie kommt noch mit knapp 700 MB aus. Für alle anderen Images sind DVDs nötig, empfohlen wird aber der Einsatz von USB-Sticks. Eine weitere neue Variante der Distribution ist noX, in der auf X11 ganz verzichtet wird.

Die veröffentlichten Images sind nach Angaben des Projektes ein Schnappschuss von Debian Sid vom 20.5.2013 und bringen somit eine Vielzahl von aktualisierten Paketen, die nach der Freigabe von Debian 7 in Debian Sid aufgelaufen sind. Die Images werden angereichert mit ein paar nützlichen Paketen und Skripten, einem Installationsprogramm und einer eigenen gepatchten Version des Kernels 3.9.3 und X-Server 1.12.4-6. KDE SC ist in Version 4.10.3 enthalten und Gnome, wie bei Debian 7, in Version 3.4-7, wobei sowohl der Ausweichmodus als auch die volle Gnome-Shell zur Verfügung stehen.

Der Installer bietet weiterhin die Einrichtung von btrfs-Dateisystemen als experimentelle Option an. Intern wurde in Siduction ein Teil der Codebasis umgebaut und diverse Skripte wurden erneuert. Der Download der Distribution ist von verschiedenen Spiegelservern möglich. Neue Versionen sollen nach Möglichkeit viermal im Jahr erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung