Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 23. Mai 2013, 08:01

Gemeinschaft::Konferenzen

Call for Papers für erste OpenNebula-Konferenz

Vom 24. bis 26. September 2013 findet in Berlin zum ersten Mal eine Konferenz statt, die sich ausschließlich mit der Cloud-Computing-Lösung OpenNebula befasst. Die Organisatoren suchen derzeit noch Beiträge.

Netways

Berlin und Open Source scheint gut zusammen zu gehen. Während derzeit auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm zum siebten Mal der LinuxTag zusammen mit dem ersten Open-IT-Summit sowie dem ersten OpenStack-DACH-Tag 2013 und dem rootcamp 2013 über die Bühne geht, werben die Organisatoren der ersten vom 24. bis 26. September 2013 im NH Hotel Alexanderplatz stattfindenden OpenNebula-Konferenz um interessante Beiträge.

Veranstaltet wird die OpenNebula-Konferenz vom OpenNebula-Sponsor C12G zusammen mit dem Nürnberger Open-Source-Unternehmen Netways, das seit wenigen Wochen auch OpenNebula Premium Partner ist.

Die Veranstalter wünschen sich Vortragsthemen rund um die jüngsten Entwicklungen im Kontext von OpenNebula, Erfahrungsberichte, Fallstudien oder Best Practice-Beispiele. Ebenfalls wünschenswert sind Themen, die sich mit der Integration von OpenNebula mit anderen Cloud-Computing-Komponenten sowie mit Virtualisierung und dem Rechenzentrumsbetrieb befassen. Darüber hinaus sind alle Themen willkommen, die für Entwickler und Nutzer von OpenNebula von Interesse sind. Die Vorträge sollten zwischen 30 und 40 Minuten lang sein. Allerdings ist die Konferenzsprache aufgrund der internationalen Ausrichtung ausschließlich englisch.

Interessierte können sich bis zum 15. Juni auf der eigens eingerichteten Call-For-Papers-Seite mit einer Zusammenfassung ihres Vortrags bewerben. Tickets sind in der Silver-Variante ab 695 Euro zu haben. Frühbucher-Ermäßigungen gibt es bis zum 30. Juni.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung