Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 24. Mai 2013, 09:29

Gesellschaft::Wissen

Docpatch: Open-Data-Plattform für das deutsche Grundgesetz

Der Chaos Computer Club (CCC) hat die Open-Data-Plattform DocPatch vorgestellt. Docpatch ist eine Plattform zum Publizieren von Texten und deren Änderungen. Die erste Anwendung ist eine digitalisierte Version des deutschen Grundgesetzes.

Chaos Computer Club

In seiner aktuellen Form ermöglicht Docpatch das Nachvollziehen aller Veränderungen am Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland seit seinem Inkrafttreten im Jahr 1949. Es enthält den vollständigen Gesetzestext zuzüglich vieler Informationen, die damit in Verbindung stehen. Somit steht ein umfassendes Werk zur Verfügung, die Entwicklung der deutschen Verfassung transparenter zu machen. Die Entwicklung kann in Graphiken und Text nachvollzogen werden.

Die Plattform enthält den vollständigen, maschinenlesbaren Gesetzestext zuzüglich passender Metadaten, die damit in Verbindung stehen und durch eine Webseite zugänglich gemacht werden. Neben verschiedenen Datumsangaben jeder einzelnen Änderung finden sich dort Abstimmungsverhältnisse sowie eine Liste der Unterzeichner. Das Zusammentragen all dieser Daten war nach Angaben der Entwickler sehr aufwendig.

Der Erfa-Kreis des CCC in Essen, Chaospott, hat die Plattform konzipiert und entwickelt, um am Beispiel des Grundgesetzes die Möglichkeiten von Open Data in anschaulicher Form zu zeigen. Die Entwicklung ist offen und erweiterbar und somit auch für andere Inhalte nutzbar.

DocPatch ist den Entwicklern zufolge ein umfassendes Werkzeug, um die Entwicklung der deutschen Verfassung transparenter zu machen. Das Grundgesetz ist für das Projekt aber nur der erste Ansatzpunkt und soll zum Mitmachen und zur Übertragung auf andere Gesetzestexte oder Parteisatzungen einladen. Jeder, der sich mit Open Data auseinandersetzen möchte und Spaß an Entwickler-Tätigkeiten oder dem Sammeln und Zusammenführen von Daten hat, ist herzlich willkommen, bei der Erweiterung von DocPatch mitzumachen.

Die Änderungen werden einerseits als Zeitleiste präsentiert, so dass der historische Kontext nachvollzogen werden kann. Außerdem ist es möglich, die Veränderungen zwischen zwei beliebigen Grundgesetz-Fassungen anzeigen zu lassen. Auch die umgekehrte Fragestellung, wer nämlich wie viele Änderungen zum Grundgesetz bei- und mitgetragen hat, lässt sich dank der vom Projekt zusammengetragenen Metadaten mit wenigen Klicks beantworten.

Zur Umsetzung wurde freie Software verwendet. Dies ermöglicht es Interessierten, ohne große Schwierigkeiten eigene Weiterentwicklungen an dem Projekt vorzunehmen. Für DocPatch kamen, ähnlich wie beim Bundesgit, vor allem die Markup-Sprache Markdown und die Versionsverwaltung Git zum Einsatz.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung