Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 31. Mai 2013, 11:00

Hardware::Tablets

Vivaldi-Tablet kurz vor der Produktionsreife

Nach vielen Verzögerungen kann Aaron Seigo in einem aktuellen Status-Update vermelden, dass der Prototyp des Vivaldi-Tablets beinahe fertig ist. Das offene Tablet soll demnächst in die Produktion gehen.

EOMA-68 Mini-Board

Rhombus-Tech

EOMA-68 Mini-Board

Nach dem derzeitigen Stand der Dinge wird die Hardware des Vivaldi-Tablets, wie Aaron Seigo schreibt, besser ausfallen als bisher geplant. Statt einem einzelnen Kern soll die CPU zwei Kerne besitzen, was allerdings immer noch hinter den aktuellen Top-Geräten mit vier Kernen liegt. Ferner soll ein besseres Display eingebaut werden. Die genauen Daten will Seigo noch nicht angeben, da sie sich noch ändern könnten.

Laut Seigo liegt das Gerät als Prototyp vor und läuft mit wenigen Einschränkungen. Das Platinenlayout ist fertig, am Gehäuse wird noch etwas gefeilt. Als Betriebssystem kommt Mer zum Einsatz. Das vom KDE-Projekt stammende Plasma Active unter X11 dient als Desktop. An der OpenGL-Unterstützung wird noch gearbeitet, zudem wartet man noch auf die Fertigstellung zweier Treiber. Die Bildschirmkomponenten sind davon abgesehen fertig.

Fotostrecke: 3 Bilder

EOMA-68 Mini-Board
Vivaldi Mainboard
Vivaldi Mainboard Schematik
Die Vivaldi-Webseite makeplaylive.com wird laut Seigo überarbeitet und soll demnächst die genauen Hardware-Spezifikationen, Bestellinformationen und optionale zahlungspflichtige Inhalte enthalten.

Bei der Arbeit am Tablet ist nebenbei ein weiteres Gerät entstanden, das sich an Hardwarebastler richten soll und später separat bestellbar sein soll. Seigo hat ein Video des seiner Meinung nach sehr interessanten Gerätes veröffentlicht, auf dem Debian 7.0 »Wheezy« läuft.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung