Login


 
Newsletter
Werbung

Thema: ReactOS 0.3.15 freigegeben

36 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Kumpel am Sa, 1. Juni 2013 um 10:22 #

... für die Entwickler, sehen zu müssen, dass sie mit Herzblut und viel Arbeit an einem Projekt arbeiten, welches wahrscheinlich nicht mehr genutzt wird zur Zeit der finalen Version 1.0. Der PC Markt geht schon jetzt stark zurück.

  • 0
    Von theuserbl am Sa, 1. Juni 2013 um 10:40 #

    Die PC-Verkäufe gehen zurück. Immerhin reichen die bestehenden alten Rechner meist aus.

    Das Problem ist vielmehr, daß die Entwicklung von ReactOS viel zu langsam ist.
    Die aktuellen Windows-Preise bei
    http://www.softwarenochbilliger.de/
    Windows XP Professional: 19,90 €
    Windows 7 Ultimate: 49,90 €

    Und wenn man ReactOS mit Windows XP vergleicht, merkt man wieviele Programme noch nicht drauf laufen (oder besser gesagt: wie wenig drauf laufen). Man merkt, wie träge das System noch ist, etc. Will somit jemand Windows-Programme in einer Windows-Umgebung bei sich laufen lassen, wird er direkt zu Windows greifen.

    Und wenn man OpenSource will, dann nimmt man z.B. Linux. Auch dort laufen mit WINE viele Windows-Programme drauf. Und wem das nicht reicht, der kann dann ein Windows in eine Virtuelle Maschine wie VirtualBox installieren.

    Hinzu kommt, daß WINE auch Windows 3.x-Programme und 64-bit Programme ausführen kann. ReactOS ist noch weit davon entfernt.
    Der große Unterschied zu WINE ist ja, daß ReactOS auch Treiber-kompatibel zu Windows ist. Jedoch ist Windows in diesem Punkt selber alles andere als abwärtskompatibel. Insbesondere von WinXP auf WinVista gab es einen Bruch bzgl. der Treiber.

    Grüße
    theuserbl

    • 0
      Von akf am Sa, 1. Juni 2013 um 13:47 #

      Bitte beim Thema Freie Software nicht immer mit dem Preisargument kommen!

      Sicher ist Freie Software fast immer kostenlos und unfreie Software oft nicht. Aber darum geht es einfach nicht! Und in beiden Kategorien gibt es Ausnahmen, sprich es gibt kommerzielle Freie Software und sogenannte „Freeware“ ohne die 4 Freiheiten, meist sogar ganz ohne Quellcode.

      Wenn man das immer zusammen würfelt, werden die Leute noch mehr verwirrt, als sie es eh schon sind.

      • 0
        Von AAC am Sa, 1. Juni 2013 um 20:06 #

        Verwechselst Du da nicht was? Die Intention des Autors war doch klar: besser billig ein Original-Windows kaufen, falls man es denn wirklich, wirklich braucht, als sich mit einem Windows-Nachbau, auf dem eben mitnichten alles läuft, rumzuärgern. Wo wird da jetzt was zusammengewürfelt?

        0
        Von ..-.-,.-,,.- am So, 2. Juni 2013 um 14:39 #

        Darum geht es IMO dem Nutzer auch nicht primär. Es geht primär darum, dass man einmal gekaufte Software auch 20 Jahre später noch benutzen kann, wenn einem danach sein sollte.

        Wenn also im Frühjahr 2014 eine ausreichend gut funktionierende Beta von ReactOS vorhanden sein sollte, dann könnte diese momentanen Noch-WindowsXP-Nutzern durchaus von Nutzen sein. Viel wird auch davon abhängen, wie Microsoft nach dem WinXP-Supportende die Aktivierungsfrage regelt.

        Zudem gibt es noch etwa genauso viele Windows XP- wie Windows 7-Nutzer, also ca. 35 aller Internetsurfer. Die müssten dann nächstes Jahr nach Microsoftvorgaben aufgrund des WindowsXP-EOL dann alle wechseln auf ... schluck! ... Windows 8.

        Eine solche Chance kommt sowohl für ReactOS als auch für Linux niemals wieder.

        • 0
          Von gol am So, 2. Juni 2013 um 16:07 #

          Hast du ReactOS außerhalb einer VM mal getestet, wohl kaum? Sollte der Fall jemals kommen, installiere ich mir lieber XP in einer VM statt ein Hobby Projekt mit Null Support.

          • 0
            Von .-,-.,.-,-, am So, 2. Juni 2013 um 20:58 #

            Das habe ich, ReactOS ließ sich nicht installieren.

            Deshalb habe ich ja auch geschrieben:
            "Wenn also im Frühjahr 2014 eine ausreichend gut funktionierende Beta von ReactOS vorhanden sein sollte (...)"

      0
      Von Schon richtig am So, 2. Juni 2013 um 00:38 #

      Und dann hast du noch vergessen, dass einige wenige Programme das Host System mithilfe eines Prüfsummenvergleichs auf Authentizität prüfen.

      Punkbuster, welches Teil vieler Spiele ist, einschließlich Battlefield 1942 & 2, wird also niemals unter ReactOS laufen, solange die Macher von Punkbuster keine Prüfsummen der ReactOS Dateien in ihre Liste mit aufnehmen und da ReactOS Open Source ist und daher jedes Binary durch andere Optionen beim Compilieren anders aussehen kann, ist damit zu rechnen, dass Punkbuster niemals Prüfsummen von ReactOS aufnehmen wird.

      Im großen und ganzen bedeutet dies also, dass unter ReactOS niemals alle Anwendungen laufen werden.

    0
    Von lilili am Sa, 1. Juni 2013 um 12:22 #

    Die PC Käufe gehen deshalb zurück weil erstens der Markt gesättigt ist und zweitens für viele, die nicht viel mehr machen als ein bisschen Surfen eben Pads ausreichen. Das heisst aber nicht dass die Verkäufe irgendwann auf 0 zurückgehen. Als High End User nutzt mir ein Pad herzlich wenig. Wie soll ich damit eine 3D Konstruktion entwerfen oder mit 5 bis 8 Programmen nebenher arbeiten ...?

    0
    Von Blade am Sa, 1. Juni 2013 um 14:01 #

    ReactOS kommt gut voran, vorallem wenn man bedenkt wie wenig leute da mit machen. Sobald es stabil läuft wird es schon genutzt werden, also denke nicht das es sinnlos ist zumal ja auch andere Projekte wie Wine davon profitieren. Die Beta gibts übrigens erst ab 0.5. Stand ja auch in einem älteren Artikel (http://www.pro-linux.de/news/1/15089/reactos-0311.html).

    MfG

    • 0
      Von Dauert lange am So, 2. Juni 2013 um 00:42 #

      ReactOS kommt gut voran,

      Ich habe eigentlich damit gerechnet, dass demnächst Version 0.4 herauskommen müßte.
      Dem ist aber nun, wie man sehen kann, nicht so.

      Insofern kann ich deinen Optimismus nicht teilen.


0
Von donkey.bas am Sa, 1. Juni 2013 um 14:39 #

Wie sieht es aus mit Windows 8 Kompatibilität?

  • 0
    Von Hank am Sa, 1. Juni 2013 um 16:39 #

    Die Windows8-Kompatibillität ist
    nicht vollständig.

    Voŕ allem das Bundling mit dem IE ist
    noch nicht vorhanden. :(


    Ansonsten ist ReactOS im Sinne von
    XP oder Windows 7 doch eine interessante
    Alternative.

    // Greetings Hank.

    • 0
      Von Alternative ist was anderes am So, 2. Juni 2013 um 00:44 #

      Eine Alternative ist es erst dann, wenn 98 % der Software, die unter Windows XP oder 7 läuft, auch unter ReatOS läuft.

      Davon ist ReactOS aber noch sehr weit entfernt, es ist also absurd, hier jetzt schon von einer Alternative zu sprechen.
      Da kann man eher sagen, dass Linux ne Alternative zu Windows XP und Windows 7 ist, denn auch wenn die nativen Windows Programme ohne wine unter Linux nicht laufen, so gibt es doch wesentlich mir Alternative Anwendungsprogramme die wiederum unter Linux laufen.


0
Von Udo am Sa, 1. Juni 2013 um 21:45 #

Ist doch schon seltsam, da arbeiten etliche Leute über Jahrzente an dem Code und niemand stellt ihn irgendwo in einer Tauschbörse.
Jeder drecks Film oder etliches Kriminelles wurde getauscht. Aber diesen Code hat niemand außer MS???
Gruss Udo

0
Von Meierkurt am So, 2. Juni 2013 um 11:11 #

Läuft das auch mit ATOM Prozessor?

Oder gibt es da eine Spezialausgabe "ATOM-Reactos"?

Bis das Ding serienreif ist, kannst du gar keine Hardware mehr dafür kaufen. Schade um die viele verschwendete Zeit ...

  • 0
    Von nico am So, 2. Juni 2013 um 16:19 #

    ist doch auch nur ein x86er , sicher läuft das da drauf nur spezialkrams wird nicht gehen, wie es auch an diversen treibern für chipsatz, grafik, netzwerk ... fehlen wird.

    0
    Von talsar am Mo, 3. Juni 2013 um 09:31 #

    Wieso sollte die x86 Architektur aussterben?

    Nur weil Handys/Tablets mit ARM laufen denkst du niemand benötigt mehr x86 CPUs?

0
Von dgrat am So, 2. Juni 2013 um 12:49 #

Hi,
weiß jemand, ob sich das Projekt zum Cross-compiling für Windows eignet?
Wäre dann für mich evtl einen Blick wert, da mir Windows 7 auf der VBox ein wenig zu groß geworden ist.
Vielleicht wirds aber auch einfach Zeit für nen neuen Rechner.

0
Von so viel Zeit am Mo, 3. Juni 2013 um 10:27 #

Schon beachtlich, wie viel Zeit die Entwickler in so ein Projekt investieren. Einfach so aus Spaß. Ich hätte keine Lust dazu. Daher meinen Respekt für so viel Durchaltevermögen. Ich verliere schnell die Lust an meinen Ideen. Verwenden will ich ReactOS aber auch nicht.

0
Von Andre am Mo, 3. Juni 2013 um 10:47 #

Sehr schoenes Projekt.

0
Von Andre am Mo, 3. Juni 2013 um 10:47 #

Sehr schoenes Projekt.

0
Von Andre am Mo, 3. Juni 2013 um 10:47 #

Sehr schoenes Projekt.

0
Von Andre am Mo, 3. Juni 2013 um 10:47 #

Sehr schoenes Projekt.

0
Von Andre am Mo, 3. Juni 2013 um 10:47 #

Sehr schoenes Projekt.

0
Von Schlechtes Beispiel am Mo, 3. Juni 2013 um 10:52 #

Wenn man wirklich vorhat etwas zu Tun, sollte man das auch Machen - mit der Geschwindigkeit - kommen ja die dicksten Trompeter noch mit.

Wann kommt mal etwas mit USABILITY Status heraus?

Immerhin soll das System auch fern von Hobby eingesetzt werden Koennen... !

Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung