Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 5. Juni 2013, 16:26

Unternehmen

SerNet legt EVB-IT-Verträge offen

Auf dem BITKOM-Forum OpenSource am 24. Juni 2013 wird die SerNet GmbH ihre EVB-IT-Vertragswerke offen legen und danach auf den SerNet-Webseiten veröffentlichen und laufend aktualisieren.

Für Dienstleistungs- und Kaufverträge mit der Öffentlichen Hand können spezielle Vertragsbedingungen verwendet werden, die sogenannten EVB-IT. Wer seine Verträge damit gestaltet, hat es vielfach einfacher bei der Öffentlichen Beschaffung als mit eigenen Vertragswerken und AGB.

Wie die SerNet GmbH, Open Source-Dienstleister mit Schwerpunkt auf Samba, jetzt ankündigte, wird sie auf dem BITKOM-Forum OpenSource am 24. Juni 2013 ihre EVB-IT-Vertragswerke offen legen und danach auf den SerNet-Webseiten veröffentlichen und laufend aktualisieren.

Damit soll ein Beitrag dafür geleistet werden, dass auch Open-Source-Software mit den einfachen und bei Behörden und öffentlichen Einrichtungen bekannten Vertragsrahmen überlassen werden kann und Dienstleistungen für Open-Source-Software erbracht werden können.

SerNet nutzt die EVB-IT nach eigenen Angaben seit vielen Jahren für Verträge mit der Öffentlichen Hand und zusätzlich auch für Verträge mit der Industrie. Seit über zehn Jahren werden alle Dienstleistungsverträge mit den »EVB-IT Dienstleistung« als AGB abgeschlossen.

Software-Subskription - also das Abonnement für Updates von Open-Source-Software - lässt sich leicht und nur mit wenigen Anpassungen (im Gegensatz zu »EVB-IT Pflege«) mit den »EVB-IT Softwareüberlassung Typ A« vertraglich regeln. Seit Ende 2009 werden diese AGB bei SerNet für den Verkauf von verinice.PRO Subskriptionen verwendet, bei Bundes- und Landesbehörden, Kommunen, Rundfunkanstalten etc.

Das Unternehmen weist darauf hin, dass die Veröffentlichung der Vertragsvorlagen keine Rechtsberatung enthält. Jede Nutzung für eigene Zwecke erfolgt auf eigenes Risiko. Die PDF-Dateien sind Scans ohne ASCII-Information. Damit will SerNet verhindern, dass die Vertragstexte gedankenlos übernommen werden. Durch das notwendige Abschreiben der Texte sollen die Benutzer dazu gebracht werden, die Formulierungen an ihre eigenen Verhältnisse anzupassen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung