Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 6. Juni 2013, 10:47

Hardware::Kommunikation

Produktion des Fairphone startet

Das »Fairphone«, ein Smartphone mit Android, das unter möglichst fairen Bedingungen hergestellt wird, ist in die Produktion gegangen. Möglich machte das eine Kampagne, die sich zum Ziel setzte, 5000 Bestellungen zu akquirieren. Die Auslieferung des Geräts soll im Herbst erfolgen.

Fairphone mit Android

Fairphone

Fairphone mit Android

Der niederländische Mobiltelefonhersteller Fairphone hat diese Woche die Herstellung der ersten Fairphones in Auftrag gegeben. Das gab das Unternehmen auf der eigenen Seite bekannt. Demnach haben über 5000 Interessenten das Fairphone vorbestellt. Denn um die Entwicklung und Herstellung finanzieren zu können, war das niederländische Start-up darauf angewiesen, den Preis von 325 Euro bereits im Vorfeld in einer Kampagne zu sammeln.

Insgesamt dauerte es drei Jahre, bis Fairphone den momentanen Zustand erreichte. Das erste Mobiltelefon des Unternehmens wird konfliktfreie Mineralien, Zinn und Coltan aus der Demokratischen Republik Kongo enthalten. Als Hersteller wurde zwar ein Werk in China ausgewählt, doch beteuert Fairphone, ein Unternehmen gewählt zu haben, das nach eigenen Angaben auch auf soziale Werte achtet. Laut früheren Aussagen von Fairphone wäre eine Produktion in Europa nahezu unmöglich gewesen. Als Grund nannten die Verantwortlichen die momentane Marktsituation und die Tatsache, dass fast die gesamte weltweite Elektronikproduktion in Ostasien versammelt ist.

Das faire Smartphone kann immer noch für 325 Euro vorbestellt werden und bringt eine umfangreiche Ausstattung mit. Der Prozessor besitzt vier Kerne und läuft mit 1,2 GHz. Er verfügt über 1 GB RAM und 16 GB Flash. Ein MicroSD-Slot dient zur Erweiterung des Speichers um bis zu 32 GB. Es können zwei SIM-Karten eingelegt werden (Dual SIM). Der Mobilfunkteil besitzt vier Frequenzbänder und beherrscht auch EDGE und UMTS. GPS und WLAN sind ebenso eingebaut wie Bluetooth und verschiedene Sensoren.

Mit der Auslieferung des »fairen Smartphones« soll im Herbst begonnen werden. Insgesamt wurde laut Fairphone eine Charge von 20.000 Geräten in Auftrag gegeben, was unter anderem auch Nicht-Vorbestellern die Möglichkeit gibt, sich später noch ein Gerät zu besorgen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung