Login


 
Newsletter
Werbung
Mo, 10. Juni 2013, 17:24

Software::Entwicklung

JBoss Enterprise Application Platform 6.1 erschienen

Die JBoss Enterprise Application Platform 6.1 von Red Hat bietet verbesserte Unterstützung für den Einsatz in hybriden Clouds.

Red Hat

Knapp ein Jahr nach der Freigabe der JBoss Enterprise Application Platform 6 (JBoss EAP) steht jetzt die Nachfolgeversion 6.1 bereit. Die JBoss Enterprise Application Platform von Red Hat ist eine Plattform, mit der Kunden Applikationen entwickeln und den Weg in private oder öffentliche Cloud-Umgebungen vereinfachen können. Die Plattform beruht auf der Version 7 des Java-Anwendungsservers JBoss. Die Lösung unterstützt Java EE 6 sowie weitere Frameworks und Werkzeuge. Dazu zählen etwa Java-Virtual-Machine (JVM)-basierte Frameworks wie Spring, Struts und das Google Web Toolkit. Eine Anbindung an weitere Entwicklungs-Tools wie Maven und Hudson sowie an JBoss-Gemeinschafts-Projekte, beispielsweise Arquillian und Hibernate, und viele weitere steht zur Verfügung.

Nach Angaben von Red Hat ist die JBoss Enterprise Application Platform 6.1 noch stärker für hybride offene Clouds optimiert, was sich sowohl in den Methoden, die Software auf die Server zu bringen, als auch in der Verwaltung der Anwendungen und der Arbeit der Entwickler zeigt. Die »offenen hybriden Clouds« sind nach Red Hat das Resultat der Beobachtung, dass die Kunden ihre Anwendungen nicht ausschließlich in privaten oder in öffentlichen Clouds zum Einsatz bringen, sondern gegebenenfalls in einer Kombination aus beiden. Daher wurden in JBoss EAP 6.1 die verteilte Verwaltung von Anwendungen und die Replikation von Nachrichten im Speicher besser auf diese Situation abgestimmt.

Die Verwaltung des Lebenszyklus von Anwendungen unter JBoss EAP 6.1 wurde laut Red Hat in zahlreichen Punkten verbessert und erweitert. So können schon beim Aufbringen auf die Server spezifische, von den Vorgaben abweichende Optionen angegeben werden und es stehen zusätzliche Konfigurationsoptionen zur Verfügung.

Die vor einem Jahr gegründete Initiative »The JBoss Way«, die Frameworks, Werkzeuge und Architekturentwürfe zur Optimierung der Produktivität von Entwicklern bereitstellt, wurde um viele neue Ressourcen erweitert, darunter Artikel, Videos, Demos und dem Werkzeug quickstarts-all. Für letzteres stehen jetzt neun weitere Module bereit, die den Entwicklern helfen sollen, schnell mit neuen Technologien vertraut zu werden.

Red Hat arbeitet weiter daran, JBoss EAP in andere Produkte wie OpenShift und CloudForms zu integrieren. JBoss EAP 6.1 steht allen Interessenten in Form eines Abonnements zur Verfügung, das für einen festen jährlichen Betrag die Produktpflege mit Updates und Support umfasst.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung