Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 14. Juni 2013, 11:31

Software::Distributionen::OpenSuse

Ende der Unterstützung für OpenSuse 12.1

Die Unterstützung der Version 12.1 von OpenSuse ist, wie angekündigt, beendet worden. Pläne für die Unterstützung der Distribution im Zuge des Evergreen-Projektes gibt es nicht.

en.opensuse.org

Opensuse Linux 12.1 wurde im November 2011 veröffentlicht und erhielt bis jetzt eine Reihe von Sicherheitsupdates. Benutzer der alten Version sollten allerdings spätestens jetzt über eine Migration ihrer Systeme auf eine neue Version der Distribution nachdenken. Wie das Projekt bekannt gab, wurde Mitte des vergangenen Monats die Unterstützung eingestellt. Von nun an wird es keine weiteren Sicherheitsupdates mehr für OpenSuse 12.1 geben und die Distribution wird offiziell nicht mehr gepflegt.

Anwender, die weiterhin eine offizielle Unterstützung erhalten wollen, werden angehalten, eine neuere Version der Distribution zu nutzen oder auf eine Unternehmensvariante zu wechseln. Für die aktuellen Versionen OpenSuse 12.2 und OpenSuse 12.3 wird das Projekt weiterhin Sicherheitsupdates anbieten. Der Support wird bei OpenSuse 12.2 voraussichtlich im Januar 2014 enden. Für OpenSuse 12.3 ist das Ende des Unterstützungszeitraums noch nicht genau bekannt, da er davon abhängt, wann die übernächste Version von OpenSuse erscheint. Das Ende der Unterstützung liegt voraussichtlich zwei Monate nach deren Erscheinen.

Der Support-Zeitraum für OpenSuse 12.1 lag wie vorgesehen bei 18 Monaten. In dieser Zeit wurden 789 Updates veröffentlicht, davon waren 398 Sicherheitsupdates, die restlichen optional. Es wurden insgesamt 65 Updates mehr herausgegeben als bei OpenSuse 11.4.

OpenSuse 12.1 wird anders als OpenSuse 11.2 und 11.4 nicht im Zuge des Evergreen-Projektes weiter gepflegt. Nutzer, die auf eine mögliche Aufnahme von OpenSuse 12.1 gehofft haben, sind nun angehalten, die Distribution spätestens jetzt zu aktualisieren, wollen sie ihr System auf absehbare Zeit sicher halten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung