Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 26. Juni 2013, 14:42

Software::Entwicklung

Ruby on Rails 4.0 freigegeben

Die Rails-Entwickler haben die Version 4.0 des auf Ruby beruhenden Web-Frameworks veröffentlicht. Die neue Version kommt mit vielen Neuerungen und gibt einige veraltete Funktionen auf.

David Heinemeier Hansson

Einer der Schwerpunkte von Ruby on Rails 4.0 war es den Entwicklern zufolge, es extrem einfach zu machen, moderne Webanwendungen zu schreiben, die sehr schnell sind, ohne dass man auf der Client-Seite JavaScript und auf dem Server exzessiv JSON einsetzen muss. Zu der hohen Geschwindigkeit sollen Verbesserungen in drei Aspekten beitragen. Zum einen wurde das Cachen von Templates stark verbessert. Zweitens wurde die Client-Seite mit Turbolinks beschleunigt, wodurch sich die Anwendung effektiv wie eine einzelne Seite mit einem JavaScript-Programm verhält, jedoch ohne die Nachteile, die eine solche Entwicklung normalerweise mit sich bringt. Drittens machen es deklarative Etags noch einfacher, unnötiges erneutes Laden von Objekten über HTTP zu vermeiden.

Wer weiterhin seine Web-Clients mit Frameworks wie Ember.js, Backbone.js oder Angular.js schreiben will, die stark auf eine JSON-Kommunikation mit dem Server setzen, kann das auch mit Rails 4.0 tun, doch die neue und wesentlich einfachere Methode soll laut den Entwicklern zu ebenso schnellen Anwendungen führen.

Eine weitere Neuerung in Ruby on Rails 4.0 ist das Live-Streaming für persistente Verbindungen. Ferner ist Rails 4.0 automatisch sicher mit Servern zu benutzen, die Threads einsetzen, config.threadsafe wird nicht mehr benötigt. Das Modul Active Record wurde in Bezug auf Sichtbarkeitsregeln und bei den Abfragestrukturen konsistenter gemacht. Zusätzlich wurden die Standardeinstellungen noch sicherer gemacht.

Einige Module wurden vom Kern von Rails in separate Plugins ausgelagert. Dazu gehören Active Resource, Active Record Observers und das Cachen von Seiten und Aktionen in Action Pack. Darüber hinaus wurden zahlreiche weitere Änderungen in die neue Version eingebracht. Die Dokumentation wurde auf den neuesten Stand gebracht. Passend zur neuen Version wurde das offene Buch Agile Web Development with Rails 4 veröffentlicht, während das ebenfalls frei erhältliche Crafting Rails 4 Applications kurz vor der Fertigstellung steht.

Ruby on Rails wird unter der MIT-Lizenz veröffentlicht. Die Version 4.0, die mehr als 10.000 Änderungen von über 500 Entwicklern gegenüber Version 3.2 enthält, erfordert mindestens Ruby 1.9.2 und kann von der Projektwebseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Forum
Neue Nachrichten
Werbung