Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 28. Juni 2013, 10:43

Hardware::Systeme

MintBox 2 rechnet mit Intel Core i5

CompuLab und Linux Mint haben eine neue MintBox angekündigt, einen kleinformatigen PC, auf dem das benutzerfreundliche Ubuntu-Derivat Linux Mint 15 (»Olivia«) vorinstalliert ist.

Compulab Intense PC

Compulab

Compulab Intense PC

Die neue Mintbox 2 kommt wie die MintBoxen Basic und Pro ohne Lüfter aus. Sie basiert auf Compulabs Intense PC. Im Inneren rechnet ein Intel i5, der standardmäßig auf 4 GB Arbeitsspeicher zugreift. In dieser Konfiguration rechnet die MintBox 2 Messungen des Linux Mint Teams zufolge mehr als viermal schneller als die bisher im Handel erhältliche MintBox Pro. Compulab verbaut in der MintBox 2 eine 500 GB Festplatte sowie zwei Gigabit-Ethernet-Schnittstellen.

Die auf der Compulab-Webseite angebotenen Intense PCs rechnen mit einem Intel Core i7 und verfügen über HDMI 1.4a und einen Displayport, der Dual-Mode-fähig ist. Neben dem kabelgebundenen Ethernet enthalten sie auch ein WiFi-Modul, das die Standards 802.11 b/g/n unterstützt sowie einen BT 3.0-Chipsatz. In dem 19 x 16 x 4 cm messenden Intense PC hat der israelische Hardwarehersteller auch noch zwei USB 3.0- und zwei USB 2.0-Ports untergebracht.

Dass die MintBox 2 auf einen Intel Core i5 setzt, ist laut Linux Mint-Team ein guter Kompromiss zwischen Preis und Leistung. Für die MintBox 2 werden 599 US-Dollar (ca. 460 Euro) fällig. Die Barebone-Version des Intense PCs mit einem Core i7 kostet bereits 800 USD (ca. 613 Euro) und ist nur unwesentlich schneller. Die MintBox 2 wird über Amazon bestellbar sein, so dass im Preis Versand, Steuern und Zollabgaben bereits enthalten sind. Compulab gewährt auf die MintBox 2 fünf Jahre Garantie. Bei den bisherigen MintBoxen beträgt die Garantiezeit nur ein Jahr.

Mit der neuen MintBox wurde die MintBox Basic preiswerter. Sie kostet nun 379 USD (ca. 290 Euro), anstelle 476 USD. Die Mintboxen sind auch bei deutschen Online-Händlern erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung