Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 4. Juli 2013, 10:50

Software::Multimedia

Magicplay: Das Open-Source-Airplay

Das Unternehmen Doubletwist arbeitet mit Magicplay an einer Open-Source-Lösung zum drahtlosen Streamen von Musik und preist Magicplay als Alternative zu Apples propritärem Airplay an.

Magicplay: Das Open-Source-Airplay

http://nanocr.eu

Magicplay: Das Open-Source-Airplay

Magicplay ist eine jetzt von Doubletwist unter einer BSD-Lizenz veröffentlichte neue Open-Source-Lösung für das drahtlose Streamen von Musik an Endgeräte, wie zum Beispiel Fernseher, Lautsprecher oder Autoradios. Eine echte Alternative zu Apples Airplay wird Magicplay allerdings erst dann, wenn auch die Hardwarehersteller entsprechende Anpassungen an ihren Geräten vornehmen, um Magicplay zu unterstützen. Apple wiederum lizenziert seine Airplay-Technik kostenpflichtig an Hersteller von Audio-Hardware, allerdings ist die Softwarekomponente für die Sender-Seite nur für Apples mobile Endgeräte, Mac OS X und iTunes für MS Windows verfügbar.

Insofern ist Magicplay keine 1:1-Adaption von Airplay, denn die Hersteller von drahtlosen Lautsprechern, Kopfhörern und Fernsehern müssen erst eine entsprechende Softwarekomponente einbetten, damit das Streamen via WLAN klappt. Ist das der Fall, steht Hard- und Softwareherstellern in der Tat eine freie und vor allem plattformunabhängige Alternative zu Apples propriteärer Lösung Airplay oder zu Sonos zur Verfügung. Nach Angabe des Herstellers hat Doubletwist den Quellcode bereits an eine Reihe von Entwicklern weitergegeben, die Magicplay in ihre Musik-Apps integrieren wollen.

Nach Auskunft von Doubletwist soll das mit Hilfe von Qualcomms Alljoyn-Framework entwickelte Magicplay mit allen Chipsets funktionieren. Doubletwist stellt den Quellcode von Magicplay ab sofort auf Github zur Verfügung. Ferner können interessierte Entwickler auch der Doubletwist Beta Community auf Google Plus beitreten. Der Firmengründer Jon Lech Johansen zeigt in seinem Blog, wie man Magicplay ausprobieren kann und einen Raspberry Pi zu einem Magicplay-Gerät umbaut, um darauf Musik vom Doubletwist Player für Android zu streamen.

Doubletwist wurde Anfang 2007 von Monique Farantzos und Jon Lech Johansen gegründet und mit Venture-Capital von Index Ventures und Northzone Ventures finanziert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
und was isses ? (tutnichts, Do, 27. Februar 2014)
Re[4]: dlna? (Alaska, Fr, 5. Juli 2013)
Re: Business Model (Bilbo, Do, 4. Juli 2013)
PulseAudio? (lennart, Do, 4. Juli 2013)
Re[4]: dlna? (LH_, Do, 4. Juli 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung