Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 14. Juli 2013, 09:24

Software::Cloud

Cloud Guys Plug: heimischer Dropbox-Ersatz mit OpenWRT

Das US-amerikanisch-französische Startup Cloud Guys Corporation hat eine neue Speicherlösung angekündigt und als Dropbox-Alternative beworben, deren Herzstück ein kleiner Plug-Computer mit OpenWRT für das heimische Netzwerk ist.

Cloud Guys Plug

Cloud Guys Corporation

Cloud Guys Plug

Mit einer kürzlich gestarteten Kickstarter-Kampagne sammelten die Entwickler des Cloud Guys Plug innerhalb von zwölf Stunden das nötige Kapital ein, um die Produktion ihres Plug-Computers anzustoßen. Innerhalb eines Tages konnte das Projekt 118.000 US-Dollar und 1.638 Vorbestellungen einsammeln, inzwischen sind fast 300.000 USD und 3.000 Vorbestellungen zusammengekommen.

Die Cloud Guys-Entwickler planen einen 270 x 110 x 20 mm großen Plug-Computer mit einem x86-kompatiblen Prozessor und einem vorinstallierten OpenWRT-Derivat. Der Plug verfügt über einen Ethernet-Port (10/100 Mbps) und einen USB-2.0-Anschluss. Über ersteren wird das Gerät ins heimische Netzwerk gebracht, letzterer dient als Anschluss für USB-Speichermedien, die mit den Dateisystemen NTFS, HFS+, Ext3/Ext4 oder FAT32 formatiert sein dürfen. Schließen Anwender einen externen USB-Port an, unterstützt der Plug bis zu acht Speichermedien.

Die Entwickler bewerben ihr Gerät vor allem damit, dass der Datentransfer im heimischen Netzwerk deutlich schneller erfolgt als über einen Cloud-Anbieter und Anwender problemlos Backups aller Daten durchführen können. Die Privatsphäre wird gewahrt, weil die Daten nicht über von Geheimdiensten gekaperte Knoten im WWW geschickt werden müssen, sofern zu Hause abgerufen werden, und es fallen keine Gebühren für die Datenspeicherung und Übertragung an. Die Datenträger am Plug werden als Netzwerklaufwerke eingebunden.

Es ist möglich, dass Nutzer einzelne Daten auf ihr Gerät laden, wenn sie sich in internetfreie Gegenden begeben, und ihre Daten replizieren, wenn sie mehrere Plugs an verschiedenen Orten einsetzen. Es existiert eine Versionsverwaltung, so dass sich versehentlich geschredderte Dokumente wieder herstellen lassen, und es ist möglich, einzelne Ordner Freunden, Bekannten oder Kollegen bereitzustellen. Die Entwickler planen Clients für Linux, Mac OS X, Windows, Android, iOS und Windows Phone, so dass der Plug auch leicht von Anwendern mit »normalen IT-Kenntnissen« in Betrieb genommen werden kann.

Der Cloud Guys Plug soll 69 USD (ca. 53 Euro) kosten und im Dezember dieses Jahres ausgeliefert werden. Zum Lieferumfang gehören neben dem Plug auch ein Netzteil und Ethernetkabel. Bis Dezember sollen auch die zugehörigen Anwendungen fertiggestellt werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung