Login


 
Newsletter
Werbung
Di, 23. Juli 2013, 16:47

Software::Grafik

OpenGL 4.4 und Ausblick auf OpenCL 2.0

Das hinter OpenGL und zahlreichen weiteren Spezifikationen und Programmierschnittstellen stehende Industriekonsortium Khronos Group hat die Version 4.4 der Programmierschnittstelle OpenGL veröffentlicht. In diesem Zuge gewährte man auch erste Einblicke in OpenCL 2.0.

opengl.org

Die neue Version 4.4 der 3D-Grafik-Programmierschnittstelle OpenGL verfügt dank der Version 4.40 der OpenGL Shading Language (GLSL) über Kontrollmechanismen zur Puffer-Anordnung. So ermöglicht das so genannte Shader Variable Layout die vollständige Kontrolle über das Platzieren von Shader-Variablen. Ferner ermöglicht die neue Version 4.4 von OpenGL effizientere asynchrone Abfragen und bietet ein mehrfaches Objekt-Binding. Ferner soll es einen verbesserten Prozess zum Portieren von Direct3D-Programmen geben.

Darüber hinaus hat die Khronos Group eine Vorschau auf die Version 2.0 der von Intel, Apple, Nvidia und Qualcomm gestützten GPGPU-Programmierschnittstelle OpenCL 2.0 veröffentlicht. Die künftige OpenCL-Version bietet unter anderem ein erweitertes Ausführungsmodell und eine Untermenge der Synchronisationsmechanismen, Speichermodelle und atomaren Operationen von C 11 und C++ 11. Darüber hinaus unterstützt OpenCL 2.0 gemeinsamen virtuellen Speicher für Host- und Device-Kernel, einen generischen Adressraum und beherrscht dynamische Parallelisierung. Ferner bietet OpenCL 2.0 mehr Unterstützung für sRGB- und 3D-Bilder und unterstützt Pipes.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung