Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. Juli 2013, 10:49

Software::Web

Tine-2.0-Gemeinschaft bekommt neue Webseite

Metaways hat die Webseite tine20.org einem Relaunch unterzogen. Sie fungiert künftig ausschließlich als Plattform für die Gemeinschaft der gleichnamigen freien Groupware.

Ausnahmen bei wiederholten Terminen in Tine 2.0 »Kristina«

tine20.org

Ausnahmen bei wiederholten Terminen in Tine 2.0 »Kristina«

Im Jahr 2007 war tine20.org an den Start gegangen – als Webseite eines vom Hamburger IT-Dienstleister Metaways initiierten und gesponserten Gemeinschaftsprojekts rund um die freie Groupware Tine 2.0. Im Laufe der Zeit wurde die Software zu einer vollumfänglichen Lösung ausgebaut, zu der Metaways ergänzende Dienstleistungen anbietet. Die Webseite spiegelte diese Entwicklung wider und vermischte zunehmend die Inhalte für die Gemeinschaft mit Informationen für die kommerzielle Zielgruppe.

Tine 2.0 ist eine webbasierte Groupware mit AJAX-Unterstützung, die aus eGroupWare hervorgegangen ist. Im Abstand von einigen Monaten bringen die Entwickler neue Hauptversionen heraus. Die aktuellste Version »Kristina (2013/03)« bringt beispielsweise mehr Benutzerfreundlichkeit und einige Neuerungen im Hintergrund.

Um die beiden Interessengruppen klar voneinander zu trennen, hat Metaways die Seite tine20.org nun einem Relaunch unterzogen. Sie dient ab sofort ausschließlich als Plattform für die Gemeinschaft der Groupware. Im Mittelpunkt stehen Tools für die gemeinsame Arbeit am Open-Source-Projekt wie Wiki, Forum oder Blog. Die Software selbst steht auf der Webseite weiterhin zur Verfügung. Die Gemeinschaftsversion von Tine 2.0 bietet denselben Funktionsumfang wie die kommerziellen Editionen und lässt sich kostenfrei installieren, benutzen und erweitern.

Fotostrecke: 4 Bilder

Ausnahmen bei wiederholten Terminen in Tine 2.0 »Kristina«
Kopieren von Terminen in Tine 2.0 »Kristina«
Tine 2.0 »Kristina«: Senden der Lesebestätigung für E-Mails
Tine 2.0 »Kristina«: Lesebestätigung für E-Mails kann angefordert werden
Auf der neu gestalteten Seite gelten die klassischen Spielregeln für Open-Source-Software: Jedermann kann sich den Code ansehen, herunterladen und verändern, alle Änderungen müssen veröffentlicht werden. Ziel der Gemeinschaft ist es, sich gegenseitig zu helfen. Es bestehen aber keinerlei Ansprüche auf Support oder an das Projekt. Die Webseite für die kommerziellen Dienstleistungen zu Tine 2.0 findet sich weiterhin unter tine20.com.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung