Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 25. Juli 2013, 11:14

Software::Datenbanken

Apache Lucene und Solr in Version 4.4 veröffentlicht

Die Volltext-Suchmaschine Lucene und die darauf aufbauende Suchplattform Solr sind in Version 4.4 mit vielen neuen Funktionen erschienen.

lucene.apache.org

Laut dem Project Management Committee des Lucene-Projekts gehört zu den wichtigsten Neuerungen von Lucene ein Replicator-Modul. Dieses besteht aus mehreren Komponenten, welche beim Replizieren und Aktualisieren von Suchindizes zwischen dem Server und den Clients vermitteln. Sobald der Hauptprozess den Index aktualisiert, verteilt das Replicator-Modul die neue Revision als Backup an die Clients und gewährleistet damit Redundanz.

Darüber hinaus verwendet ein neuer »AnalyzingInfixSuggester« bei Vorschlägen zur Auto-Vervollständigung nicht mehr nur den Präfix, sondern ist auch in der Lage, Zeichenketten in der Benutzereingabe zu verarbeiten. Dabei senden ein »PatternCaptureGroupTokenFilter« jeweils eine Zeichenkette für jede Capture-Gruppe, die wiederum in einem oder mehreren regulären Ausdrücken (Java) stecken. Außerdem haben die Lucene-Entwickler das Facet-Modul mit neuen Funktionen ausgestattet. Mit ihm lassen sich die Nutzer-Suchergebnisse nach eigenen Kriterien einschränken. So werden etwa numerische Wertebereiche jetzt dynamisch erstellt.

Auch die auf Lucene aussetzende Such-Plattform Solr profitiert von den Neuerungen in Lucene, wurde von den Entwicklern aber auch mit eigenen Neuerungen ausgestattet. So erlaubt unter anderem ein schemafreier Modus das »Erraten« der Inhalte unbekannter Feldtypen und kann diese ohne vorherige Anpassungen am Schema importieren. Ferner lassen sich Indizes und Logs jetzt lese- und schreibfähig in Apaches HDFS (Hadoop Distributed File System) speichern, das unter anderem von Yahoo oder Facebook verwendet wird. Darüber hinaus gibt es jetzt einen neuen Core-Discovery-Modus der dafür sorgt, dass solr.xml keine Core-Informationen mehr speichert. Vielmehr sucht Solr im Dateisystem nach Dateien mit dem Namen core.properties, welche sämtliche Details zum Core offenbaren. Ferner unterstützt das »SolrPing-Objekt« die neuen Methoden »ping«, »enable« und »disable«. Zudem wurde das ZkCli-Tool von Solr um ein Put-Kommando erweitert und »Zookeeper« unterstützt jetzt die Binärdateien. Ebenfalls neu ist, dass sich in der Administrationsoberfläche jetzt Dokumente ergänzen lassen.

Zahlreiche weitere Neuerungen in Lucene 4.4 und Solr 4.4 finden sich auf den Projekt-Seiten ebenso wie Schaltflächen zum Herunterladen der neuen Versionen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung