Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 26. Juli 2013, 09:48

Software::Mobilgeräte

FSF sammelt Geld für gänzlich freie Android-Version

Die Free Software Foundation hat 2012 das Projekt »Replicant« unter seine Fittiche genommen. Das Ziel von Replicant ist das Erstellen eines im Sinne der FSF freien Klons von Android.

replicant.us

Das aufgrund seiner Abstammung von Linux oft als freie Software angesehene mobile Betriebssystem ist nicht so frei, wie man denken mag. Android selbst steht zwar größtenteils unter der Apache-Lizenz 2.0. Auch der von Linux stammende Kernel ist frei. Trotzdem sind viele Teile, vor allem hardwarenahe Treiber, Firmware-Pakete und Bibliotheken sowie Teile der Anpassungen der Hersteller unfrei.

Das Replicant-Projekt, das seit 2010 an einer völlig freien Android-Implementation arbeitet, wird seit einem Jahr als Projekt mit hoher Priorität von der FSF unterstützt, um Öffentlichkeit zu schaffen und neue Entwickler anzulocken. Das größere Problem des Projekts ist allerdings die Finanzierung der Hardware-Beschaffung. Um Replikant für ein Gerät anzupassen, muss dieses gemeinhin zur Verfügung stehen, was hohe Kosten für ein kleines Team bedeutet. Hier ruft jetzt die FSF zu Spenden auf, um mehr Hardware für die Entwickler zu ermöglichen.

Die aktuelle Version Replicant 4.0 0004, die auf Android 4 aufbaut, unterstützt mittlerweile elf Smartphones und Tablets hauptsächlich von Samsung und HTC. Diese Liste soll mithilfe der Spendenaktion der FSF erweitert werden. Die derzeit beiden einzigen Entwickler suchen zudem dringend Zuwachs.

Wer Interesse an dem Projekt hat, kann sich im Wiki informieren. Hier ist unter anderem spannend zu sehen, welche proprietären Bibliotheken, Binärpakete und Firmware in vielen Android-Geräten wie beispielsweise dem Nexus S stecken. An der App-Front bedient sich Replicant des F-Droid-Repositoriums, einer mittlerweile recht ansehnlichen Sammlung von freien Apps. Die dort vertretenen Apps laufen nicht nur unter Replicant, sondern mit allen Android-Systemen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung