Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 1. August 2013, 09:10

Gemeinschaft::Konferenzen

GUADEC 2013 beginnt

Die alljährliche Gnome-Konferenz GUADEC öffnet heute in Brno in Tschechien ihre Pforten.

Nachtansicht von Brünn

Norbert Aepli

Nachtansicht von Brünn

In Brno (Brünn), der zweitgrößten Stadt der Tschechischen Republik, beginnt heute die GUADEC, die jährliche Konferenz der Gnome-Entwickler und Anwender. Für die Gnome-Gemeinschaft ist sie die größte Veranstaltung des Jahres. Die GUADEC (Gnome Users And Developers European Conference) wird seit dem Jahr 2000 jährlich veranstaltet.

Der Ort der Veranstaltung ist in diesem Jahr die Fakultät für Informatik an der Technischen Universität von Brno. Die Teilnehmer erwarten zahlreiche Vorträge, wobei nicht nur Gnome-spezifische Themen auf dem Plan stehen. Zu den geplanten Vorträgen gehören auch solche über die Linux-Spiele-Szene, Wayland, Design, GTK+, Dokumentation, LibreOffice und Sandboxing von Anwendungen. Aufschlussreich könnte ein Vortrag von Allan Day zur Zukunft von Gnome 3 werden, der heute für 10:40 Uhr angesetzt ist.

Weitere Bestandteile des Konferenzprogrammes vom 1. bis 4. August sind Keynotes, ein Newcomer-Workshop am heutigen Donnerstag, Panel-Diskussionen, die Jahreshauptversammlung der Gnome Foundation, eine Fragerunde mit dem Gnome-Beratergremium sowie Kurzvorträge am Samstag und Sonntag. Während für einige Teilnehmer die Konferenz zu diesem Zeitpunkt beendet ist, findet sie vom 5. bis 8. August eine Fortsetzung mit Birds of a Feather (BoF)-Sitzungen und gemeinsamem Hacken.

Für alle, die nicht nach Brno reisen können, gibt es die Möglichkeit, sich über Twitter, Facebook oder Google Plus fast live über die Konferenz auf dem Laufenden zu halten. Entsprechende Beiträge sollen mit dem Hashtag #guadec gekennzeichnet sein. Das Gnome-Projekt verspricht darüber hinaus regelmäßige Berichte auf gnome.org, die man am einfachsten über den Newsfeed abonniert.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung