Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 2. August 2013, 10:12

Hardware

Außen Lego - innen Linux

Die Firma Lego Group hat ihren vor sechs Monaten angekündigten Roboter Mindstorms EV3 fertiggestellt. Er wird am 1. September auf den Markt kommen.

Lego Mindstorms EV3 Roboter

Lego Group

Lego Mindstorms EV3 Roboter

Linux ist überall, das wissen zumindest Branchenkenner mittlerweile. So hat sich die Lego Group entschieden, ihren programmierbaren Spiel- und Lernroboter Mindstorms EV3 von Linux steuern zu lassen. Erstmals öffentlich die Rede war von Mindstorms EV3 im Januar auf der Computermesse CES in Las Vegas.

Der seit 2006 vermarktete Roboter bekam nun seine erste größere Überholung. Dabei erhielt die NTX genannte Steuereinheit in Form eines übergroßen Legosteins einen 300 MHz ARM9 Prozessor, der weit potenter ist als das bisherige Modell, das einen Atmel-ARM-Prozessor mit 48 MHz beherbergte. Basierte die Programmierumgebung NXT-G bisher auf der Programmiersprache LabView, so kommt neben einer neuen Firmware jetzt als Betriebssystem Linux mit seinen vielfältigen Möglichkeiten zum Zug.

Lego Mindstorms Steuereinheit

Lego Group

Lego Mindstorms Steuereinheit

Die weitere Hardwareausstattung der Steuereinheit besteht aus 64 MB internem Speicher, 16 MB Flash-Speicher und einem SD-Kartenslot, der Karten mit bis zu 32 GB Kapazität verarbeiten kann. Das Display ist eine 178 x 128 Pixel große LCD-Matrix. Per Bluetooth 2.1 kann mit Android- und iOS-Apps drahtlos auf den Controller zugegriffen werden. Ferner ist ein USB-2.0-Anschluss verbaut, der auch den Anschluss von WLAN-Dongles unterstützt. Über GPIO-Ports können bis zu vier Controller zusammengeschlossen werden. Der Bausatz des Roboters beinhaltet neben fast 600 Lego-Steinen unter anderem drei Servomotoren, eine Gyroeinheit und verschiedene Sensoren zur Abstandsmessung, Bewegungs- und Farberkennung.

Neben fünf offiziellen Bauvorschlägen wurden jetzt auch 12 Designs aus der Gemeinschaft um den Lego-Roboter veröffentlicht. Alle Designs sind Open Source und können ab dem 1. September aus dem Netz heruntergeladen werden.

Lego Mindstorms EV3 Modelle

Lego Group

Lego Mindstorms EV3 Modelle

In der neuen Version können mehr Funktionen direkt über die Steuereinheit programmiert werden, die aber auch Funktionen von einer PC-Software übernehmen kann, die, kompatibel zu den NXT-Vorgängerversionen, aber nur für Windows und Mac OS X verfügbar ist. Die Software wurde für die Neuauflage mit Werkzeugen für objektorientiertes Programmieren und eine 3D-Designsoftware auf der Basis von AutoDesk ausgestattet.

Der Lego Mindstorms EV3 wird ab dem 1. September für 350 US-Dollar im Einzelhandel und in Online-Stores verfügbar sein. Eine Variante für den Schulunterricht mit dem Namenszusatz Education ist bereits seit 1. August bestellbar. Dabei ist der Lego-Roboter aber bei Weitem nicht der einzige Roboter, der von Linux gesteuert wird.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung