Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. August 2013, 15:58

Software::Netzwerk

FreeNAS 9.1 erschienen

Das auf FreeBSD basierende NAS-System FreeNAS ist in der Version 9.1.0 erschienen. Der Nachfolger von Version 8.3 verspricht massive Verbesserungen in allen Bereichen.

iXsystems

FreeNAS 9.1 markiert den Umstieg des FreeNAS-Teams auf FreeBSD 9. Da FreeNAS auf die jeweils aktuelle stabile FreeBSD-Version aufsetzt, ist das momentan FreeBSD 9.1. Laut den Entwicklern bietet die neue Version massive Verbesserungen in allen Bereichen, von der Benutzbarkeit über Geschwindigkeit und Stabilität bis zur Weboberfläche und sogar in der Quellcode-Verwaltung.

Die Weboberfläche von FreeNAS 9.1 wurde in weiten Teilen überarbeitet und bietet jetzt mehr Funktionen und soll noch besser benutzbar sein. Das Anlegen von Volumes unter dem Dateisystem ZFS wurde durch einen neuen Wizard ersetzt, der auch Benutzern ohne tiefere ZFS-Kenntnisse zu einer optimalen Einrichtung der Volumes verhilft. Auch die Einrichtung eines verschlüsselten ZFS-Pools wurde vereinfacht.

Das FreeNAS-Plugin-System wurde nochmals vollständig überarbeitet, um eine breitere Palette von Anwendungsfällen abzudecken. Damit soll FreeNAS besser denn je erweiterbar sein. Die Plugins können aus einem konfigurierbaren zentralen Plugin-Repositorium kommen, aber auch manuell über die Weboberfläche hochgeladen und installiert werden. Neben Plugins unterstützt das System mehrere Typen von Jails, in denen Anwendungen voneinander isoliert sind, darunter Jails für FreeNAS-Plugins, PC-BSD-Ports und FreeBSD-Pakete. Auch das Warden-System, das von PC-BSD stammt, wurde übernommen.

Das aktualisierte Dateisystem ZFS enthält jetzt Feature-Flags, die schnelle LZ4-Kompression und TRIM-Unterstützung für Laufwerke. Mit den Feature-Flags kann festgelegt werden, welcher Funktionsumfang im Dateisystem bereitgestellt werden soll.

Die Entwickler von iXsystems, der Firma hinter FreeNAS, zu denen seit kurzer Zeit auch Jordan Hubbard, einer der ursprünglichen FreeBSD-Entwickler, gehört, haben zudem weitere Verbesserungen aus FreeBSD 10 in FreeNAS integriert. Diese scheinen sich aber auf Korrekturen und Erhöhung der Geschwindigkeit zu beschränken.

Das Quellcode-Verwaltungssystem von FreeNAS wurde auf Git umgestellt, hauptsächlich um es Außenstehenden leichter zu machen, Verbesserungen für FreeNAS zu entwickeln. Der Quellcode ist sowohl auf Sourceforge als auch auf Github zu finden. ISO-Abbilder von FreeNAS können von Sourceforge heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung