Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. August 2013, 16:41

Software::Desktop

Firefox 24 Beta zum Testen bereit

Die ab sofort zum Herunterladen zur Verfügung stehende Testversion von Firefox 24 bringt Neuerungen schwerpunktmäßig in der Android-Version, die jetzt unter anderem WebRTC unterstützt. Die Desktop-Version weist nur wenige Änderungen auf.

Mozilla Foundation

Die Desktop-Version von Firefox 24 Beta steht ab sofort für Linux, Windows und Mac OS X zum Herunterladen zur Verfügung. Die Android-Variante findet sich wie gewohnt in Googles Play Store.

Wie die Desktop-Version unterstützt künftig auch die kommende Android-Variante des Mozilla-Browsers wesentliche Komponenten von WebRTC. Letzteres erlaubt Entwicklern die Realisierung von Echtzeitkommunikation im Browser, wie etwa browserübergreifende Video-Chats oder eine direkte Datenübertragung zwischen zwei Nutzern. Die Testversion von Firefox 24 unterstützt in diesem Zusammenhang bereits Peerconnection, Datachannels und GetUserMedia.

Ferner ist es mit der als »NFC Bump« bezeichneten Funktion möglich, Tabs mit einem anderen NFC-fähigen Endgerät austauschen. Die Nutzer müssen die beiden Geräte dazu lediglich aneinander halten. Darüber hinaus lassen sich in Abhängigkeit des Endgerätes mit der Funktion »Quickshare« Share-Menü-Einträge zum schnellen Teilen über E-Mail, SMS oder über soziale Netzwerke erzeugen.

Die Mozilla-Entwickler haben auch die Reader-Funktion sowie die in Firefox enthaltene Reading-List überarbeitet. Der Anwender kann hierbei jetzt zwischen Schrift mit Serifen oder serifenloser Schrift wählen. Außerdem ist der Browser jetzt in dunklen Umgebungen in der Lage, im Reader-Modus automatisch einen Dunkelmodus zu aktivieren. Bei Bedarf kann der Anwender diesen aber auch selbst einschalten. Möchte der Nutzer dem Reader einen Artikel hinzuzufügen, muss er lediglich lange auf das Reader-Icon tippen. Bei aktiviertem Reader färbt sich außerdem die URL-Zeile orange.

Bei der Desktop-Version besteht die wesentliche Neuerung von Firefox 24 in einer neuen Browser-Konsole für Entwickler von Firefox-Erweiterungen. Sie ähnelt der Webkonsole, beschränkt sich aber nicht auf ein Tab, sondern deckt den gesamten Browser ab. Ferner erlaubt Firefox 24 das Abtrennen von Chat-Fenstern, um sie separat anzuzeigen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung