Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. August 2013, 09:51

Software::Distributionen::Debian

Neptune 3.2 erschienen

Das Neptune-Team hat die Version 3.2 der Distribution veröffentlicht. Es ist das zweite Update für Neptune 3.0, das einige Aktualisierungen bringt.

Die Basis des Systems sind der aktuelle Linux-Kernel 3.10.5 sowie das auf Debian 7.1 »Wheezy« aufsetzende Paketrepositorium. Die Standard-Desktopumgebung ist KDE in der aktuellen Version 4.10.5. Daneben ist auch Enlightenment E17 in Version 0.17.3 vorhanden.

Fotostrecke: 6 Bilder

Neptune 3.0 Startbildschirm
Neptune Video-Tutorial
Neptune LibreOffice
Neptune mit KdeEnlive
Neptune mit Muon
Neptune bietet wie immer volle Multimedia-Unterstützung, der sich in den mitgelieferten Codecs und dem Flash Player, der nun das von Google entwickelte PPAPI benutzt und dadurch deutlich flüssiger laufen soll, widerspiegelt. Der Webbrowser Chromium wurde auf Version 28 aktualisiert und LibreOffice wird in der Version 4.1.0.4 ausgeliefert. Für die Drahtlosdiagnose werden die Programme Wireshark, Aircrack-ng und kismon mitgeliefert.

Ein neues Paket ist der Markdown-Editor reText. yavtd zum Download von Youtube-Videos wurde wieder integriert. Neu und standardmäßig aktiv ist auch kffmpegthumbnailer, das Videovorschauen im Dateimanager erzeugt. Erstmals nutzt Neptune standardmäßig auch zram, was zusätzliche Swap-Partitionen überflüssig machen soll.

Neptune 3.2 steht als 2,0 GB große ISO-Datei zum Download bereit. Die ISO-Datei wurde mit der Hybrid-ISO-Technologie erstellt und erlaubt unter anderem auch das Erstellen eines USB Live-Sticks. Eine Anleitung sowie ein spezielles Tool für das nicht destruktive Erstellen eines USB-Sticks stehen, genauso wie über drei Stunden Videoschulungsmaterial, auf der Seite des Projektes bereit. Ein deutschsprachiges Handbuch wird auf dem Live-Medium mitgeliefert.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung