Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 14. August 2013, 12:35

Software::Datenbanken

Oracle überarbeitet MySQL Workbench

Oracle hat die MySQL Workbench 6.0 veröffentlicht. Neu sind unter anderem eine überarbeitete Oberfläche und Verbesserungen bei der Darstellung von Abfragen und Datenbanken.

MySQL Workbench 6.0

mysql.com

MySQL Workbench 6.0

MySQL Workbench ist ein Werkzeug für Datenbankarchitekten, Entwickler und DBAs. Die Anwendung bietet Funktionen für Datenmodellierung, SQL-Entwicklung, aber auch Verwaltungstools für Serverkonfiguration, Benutzerverwaltung und vieles mehr. Zusätzlich ist die »MySQL Workbench« eine Lösung für die Migration von Datenbanksystemen anderer Hersteller, wie beispielsweise SQL Server-, Sybase ASE-, PostreSQL- und anderen RDBMS-Tabellen, -Objekten und -Daten nach MySQL. Entwickler und DBAs können vorhandene Anwendungen konvertieren, um sowohl unter Windows als auch auf anderen Plattformen eine Ausführung auf MySQL zu ermöglichen.

Mit der Freigabe der Version 6.0 hat Oracle »MySQL Workbench« optisch aufgewertet und die Startseite einem Facelifting unterzogen. Der Home-Screen bietet nun eine einheitliche Sicht für Administratoren und Entwickler und wurde massiv aufgeräumt. Zudem verfügt »MySQL Workbench 6« über eine vertikale Ergebnisanzeige von Datenbankabfragen. Diese erlaubt, ähnlich der »\G«-Option des Kommandozeilen-Clients, die Darstellung von Ergebnissen als Spalten/Wert-Paar.

Über den sogenannten »Schemen-Inspector« lassen sich jetzt Schemata besser verwalten. Unter anderem ist es nun beispielsweise bei Tabellen möglich, Instandhaltungsaufgaben wie ANALYZE, OPTIMIZE, CHECK oder CHECKSUM TABLE durchzuführen. Zudem lassen sich Modelle mit Live Schemas synchronisieren. Darüber hinaus ermöglicht die Anwendung das Kaskadieren von DELETE-Anweisungen.

Neu in der Version 6.0 des Werkzeugs ist auch die Möglichkeit, Daten grafisch zwischen verschiedenen Systemen zu migrieren. Unter anderem unterstützt die Wizard-basierte Migration Microsoft SQL Server, Sybase Adaptive Server Enterprise (ASE), PostgreSQL und Sybase SQL Anywhere und SQLite. Eine Liste aller Änderungen liefert die Dokumentation des Systems.

»MySQL Workbench 6.0« ist in drei verschiedenen Editionen verfügbar. Während die Community-Edition im Quellcode unter den Bedingungen der GNU General Public License vertrieben wird und die Basisfunktionalität enthält, werden die Standard- und Enterprise-Editionen als proprietäre Pakete mit einer erweiterten Funktionalität angeboten. Eine Übersicht über die verschiedene Funktionalität stellt Oracle in Form einer Tabelle zur Ansicht vor.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung