Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 19. August 2013, 11:03

Software::Desktop::KDE

Amarok 2.8: Return To The Origin

Der zum KDE-Projekt gehörige Audioplayer Amarok ist in der Version 2.8 (»Return To The Origin«) erschienen. Amarok steht unter der GPL und ist für diverse Betriebssysteme verfügbar.

Amarok

Die auffälligste Änderung in Amarok 2.8 ist die Rückkehr zu Oberflächenelementen der Version 1.x, die bei vielen Nutzern offenbar so beliebt waren, dass Amarok mit der alten Nutzeroberfläche (v1.4) in das Projekt Clementine geforkt wurde. Die Musikabspielanwendung erhielt ein neues Audio-Analysator-Visualisierungs-Applet und blendet den Ton aus, wenn Anwender die Audiowiedergabe pausieren. Der Dateibrowser ist jetzt mit einer Schaltfläche zum Aktualisieren des Verzeichnisinhalts ausgestattet und das Oberflächenlayout lässt sich schnell in den Standardzustand zurückversetzen. Werden Audiostücke zu einer Sammlung hinzugefügt, ist es nun erlaubt, nur Dateien mit bestimmten Eigenschaften (Format, Spielbarkeit) zu transkodieren.

Amarok 2.8 kann Wiedergabelisten asynchron einlesen und unterstützt das asx-Format. Es existieren Filter, um Tracks zu last.fm zu scrobbeln. Der Audioplayer unterstützt den Opus-Codec und wurde mit einem verbesserten MusicBrainz-Tagger sowie einer überarbeiteten Energieverwaltung versehen. Den Entwicklern gelang es zudem, Leistung und Reaktionsvermögen des Players zu verbessern.

Die neueste Amarok-Version erfordert Qt 4.8.3 und nutzt ein MP3-Format höherer Qualität anstelle von Ogg Vorbis für den Jamendo-Dienst. Die Entwickler erweiterten die Liste der Tastaturkürzel und behoben viele Fehler. Mehrere der neuen Funktionalitäten entstanden im Rahmen von Googles Summer of Code (GSoC). Alle Änderungen und Neuerungen sind im Changelog aufgeführt.

Amarok läuft unter Linux, Mac OS X und Windows. Die aktuelle Version kann als Quellcode-Archiv oder Binärdatei für Windows von der Projektseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 32 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: KDE4 Aushängeschild (andychen, Mi, 21. August 2013)
Re[8]: KDE4 Aushängeschild (Andre, Mi, 21. August 2013)
Re[2]: KDE4 Aushängeschild (Strahlex, Di, 20. August 2013)
Re[2]: KDE4 Aushängeschild (Strahlex, Di, 20. August 2013)
Re: KDE4 Aushängeschild (Strahlex, Di, 20. August 2013)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung